Zeitreise ins Mittelalter

Familienferienprogramm Schmallenberg/Eslohe mit Geschichte zum Stadtjubiläum

+
Die Schüler der Klasse 4a der Grundschule Schmallenberg gestalteten das Familienferienprogramm 2019 mit ihrer Geschichte mit. 

Schmallenberg. Auf abwechslungsreiche Ferientage dürfen sich Kinder im Schmallenberger Sauerland und in der Ferienregion Eslohe freuen. Das Familienferienprogramm 2019 verspricht – pünktlich zu den Osterferien – wieder jede Menge „Action, Natur und Abenteuer“. Die 100-seitige Broschüre wird traditionell ergänzt durch die Vorlesegeschichte von Kindern für Kinder. In diesem Jahr nimmt die Klasse 4a der Grundschule Schmallenberg die Leser passend zum 775-Stadtjubiläum mit auf eine Zeitreise ins Jahr 1244.

„Wir haben wieder 100 Seiten voller schöner Ferientipps“, versprechen Tourismuschef Hubertus Schmidt und Monika Wiese-Gerlach vom Schmallenberger Sauerland Tourismus, die in jedem Jahr die Zusammenarbeit dieses Gemeinschaftsprojektes von Schmallenberger Sauerland Tourismus, der Gemeinde Eslohe und der Stadt Schmallenberg organisiert. So darf in den Ferien getrommelt, geschnitzt, gemalt, fotografiert oder geforscht werden. Auch Hütten werden wieder gebaut und noch vieles mehr. „Gästekinder und einheimische Kinder sind alle miteinbezogen“, betont Schmidt und ergänzt: „in diesem Jahr ist die Broschüre garniert mit einem Einleger, der alle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zeigt“. Auch die Wimmelbild-Übersichtskarte ist wieder Bestandteil des Heftes. Um die große Auswahl zu strukturieren, seien alle Veranstaltungen nach Orten gegliedert und nach Monaten aufgeteilt worden.

Erstauflage ist ab sofort erhältlich

Fester Bestandteil des Familienferienprogrammes ist die Vorlesegeschichte von Kindern für Kinder unter Leitung von Kinderbuchautor Kurt Wasserfall und Malerin Anne Vollmert. Passend zum 775-jährigen Jubiläum der Stadt Schmallenberg entführen die Schüler der Klasse 4a der Grundschule Schmallenberg ihre Leser ins Jahr 1244. Ein geheimnisvolles Pergament sorgt dafür, dass zwei Schmallenberger Kinder einmal mittelalterliche Linsensuppe kosten dürfen. Was dann passiert, können Interessierte im Familienferienprogramm nachlesen. Untermalt wird die Geschichte mit den Bildern der Schüler. „Wir hatten so viele tolle Ideen in diesem Jahr“, schwärmt Kurt Wasserfall, dem Hubertus Schmidt ebenso wie den Kindern, Anne Vollmert und Lehrerin Christiane Kotthoff für ihren „nicht selbstverständlichen Einsatz“ dankte. Monika Wiese-Gerlach freute sich auch in diesem Jahr wieder über eine „beeindruckende Auswahl an Ferienaktionen“. Das große Engagement in Schmallenberg und Eslohe, der persönliche und finanzielle Einsatz mache das Programm erst möglich.

Ab sofort ist die Erstauflage des Familienferienprogrammes bei der Touristinformation im Holz- und Touristikzentrum, in Bad Fredeburg und Eslohe sowie bei allen örtlichen Verkehrsvereinen, bei der Stadt Schmallenberg, der Gemeinde Eslohe, in Hotels und öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Eine zweite, noch einmal aktualisierte und ergänzte Auflage wird vor Beginn der Sommerferien erscheinen. Hierfür können sich Veranstalter melden, die mit ihrem Angebot noch ins Programm aufgenommen werden möchten.

Außerdem steht dann ein Flyer zum Download auf www.schmallenberger-sauerland.de zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare