1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

Voß führt Tabelle an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Für Christian Voß läuft es zurzeit sehr gut.
Für Christian Voß läuft es zurzeit sehr gut.

Der Schmallenberger VT250-Pilot Christian Voß konnte ein sehr erfolgreiches Wochenende für sich verbuchen. Bei der zweiten Veranstaltung zum ADAC Kart Masters im bayrischen Ampfing stellte er sich erneut der versammelten Konkurrenz.

Der Sieger des Four-Stroke Contest in Monaco 2007 war noch nie auf der sehr schönen und anspruchsvollen Kartbahn. Trotzdem kam er auf Anhieb mit der Strecke zurecht. Am Samstagmorgen zum freien Training fing es an zu regnen. Erst hatte Christian noch ein wenig Bedenken: neue Strecke und das BRM noch nie im Regen gefahren. Aber er war einfach nur begeistert. "Das Kart lag auch im Regen super, ganz ohne Probleme. Selbst als ich beim Regen hier und da mal einen kleinen Fahrfehler aus Unkenntnis der Streckenverhältnisse hatte, verhielt sich das Kart sagenhaft", erzählt Christian Voß.

Zum Zeittraining trocknete es wieder ab, so dass mit Slicks und Trockenabstimmung an den Start gegangen werden konnte. Am Ende sprang der dritte Startplatz für Christian heraus. In einem spannenden ersten Rennen konnte sich der BRM-Pilot den zweiten Rang und somit einen Platz in der ersten Startreihe des zweiten Laufs sichern. Dabei ging auch die schnellste Rennrunde an Christian. Beim Start zum zweiten Lauf fiel er zunächst etwas zurück, setzte sich anschließend aber wieder schnell in Führung. In der Folge setzte er sich deutlich vom restlichen Feld ab und fuhr einen ungefährdeten Sieg nach Hause.

Auch hier ging die schnellste Rennrunde wieder an den BRM-Vampire Piloten. "Besser kann es eigentlich nicht laufen", freute er sich. "Ein super Wochenende für mein Team und mich. Ich hatte erst bedenken, da ich hier noch nie gefahren bin, aber die Techniker von BRM sowie von Suterracing haben mir ein optimales Kart und einen tollen Vampire Motor präsentiert. Danke noch mal an das ganze Team", so der Schmallenberger abschließend. Damit übernimmt Christian auch die Tabellenführung bei den VT250-Senioren.

Auch interessant

Kommentare