1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

Gelungener Saisonauftakt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei dem großen Saisoneröffnungskonzert des Blasorchesters Nordenau/Oberkirchen war es schwer, einen guten Sitzplatz zu ergattern. Bereits eine halbe Stunde vor dem Konzertbeginn strömten die Zuschauer in die festlich dekorierte Schützenhalle in Oberkirchen. Zu Gast war dieses Jahr der Kirchliche Bläserchor aus Gleidorf.

Der Beginn des Konzerts war bereits ein erster Höhepunkt. Ein gemeinsames Jugendorchester beider Vereine hatte sich extra für diesen Anlass gebildet. Die rund 65 jungen Musiker unter der musikalischen Leitung von Mathias Pfläging eröffneten den Konzertabend.

Peter Schauerte, Konzertansager des Kirchlichen Bläserchors und Vorsitzender der Volksmusikerjugend NRW, läutete mit launigen Worten den zweiten Konzertteil ein.

Die Musikerinnen und Musiker, unter ihrem Dirigenten Andreas Hömberg, haben sich schnell mit ihren musikalischen Vorträgen die Gunst des Publikums erworben. Die African Symphony, wo das Publikum auf eine ferne Reise nach Afrika mitgenommen wurde, bis hin zur Filmmusik von James Bond war in ihrem Programm enthalten, und brachte das Publikum zu lang anhaltendem Applaus.

Der dritte Konzertteil gehörte dem Gastgeber. Das Blasorchester Nordenau Oberkirchen, unter ihrem musikalischen Leiter Mathias Pfläging, hatte mit seinen 55 Musikern auf der Bühne Platz genommen und begrüßte das Publikum mit dem Konzertmarsch "Der Königgrätzer". Des Weiteren hatte das Orchester Originalkompositionen wie "Das Schicksal der Götter", Filmmusik vom "Fluch der Karibik" bis hin zu der Gesangsballade "Ich gehör nur mir" aus dem Musical "Elisabeth" (Solistin: Franziska Schütte) für das Publikum vorbereitet. Mit diesen Vorträgen stellte das Blasorchester eindrucksvoll sein musikalisches Können unter Beweis und spielte sich in die Herzen der Zuhörer.

Das große Finale gehörte allen Musikern gemeinsam. 122 Musikerinnen und Musiker hatten für das Publikum ein Überraschungswerk eingeübt. "Absolute Crossover" ein Arrangement für Blasorchester und Big Band hielt keinen Zuhörer auf seinem Platz. Mit "Standing Ovations" entließ das Publikum ihre Orchester erst nach drei Zugaben unter tosendem Applaus.

Erfreulich ist ebenfalls, dass nach einer Werbung für eine passive Mitgliedschaft durch Klaus Didam, den Vorsitzenden des Blasorchesters Nordenau/Oberkirchen, sich einige Konzertbesucher spontan entschlossen, durch einen kleinen Beitrag die 65 in der Ausbildung befindlichen Kinder und Jugendlichen zu unterstützen.

Weitere Interessierte können sich gerne bei Klaus Didam, Tel.: 0 29 75/7 84 oder Klaus.Didam@t-online.de, melden.

Auch interessant

Kommentare