"Gemeinsam stark"

Die ungewöhnlichen Fächer "Gegenseitiger Respekt", "Stärkung der Klassengemeinschaft", "Toleranz" und natürlich "Spaß" standen im Januar auf dem Stundenplan aller fünften Klassen der Erich Kästner-Realschule.

Unter dem Motto "Unsere Klasse ist super" verstärkte Verena Groppe, Mitarbeiterin des "Projekt Förderband" und Leiterin des Jugendtreffs Schmallenberger Land, durch viele Gemeinschaftsspiele das "Wir-Gefühl" der einzelnen Klassen. Für die Schüler und Schülerinnen der 5a, b, c und d hieß es daher jeweils einen Tag lang, gemeinsam an ihrer Klassengemeinschaft zu arbeiten, um die Beziehungen untereinander zu fördern.

Denn Schule soll ja nicht nur zum Lernen da sein, sondern auch, um Freundschaften zu knüpfen und um in einer Gemeinschaft gut miteinander auszukommen.

Die Fünftklässler lernten durch verschiedene Übungen und Spiele, dass es sich lohnt, gemeinsam Aufgaben zu lösen und zusammenzuhalten.

Aber nicht nur die fünfte Jahrgangsstufe behandelt das Thema Klassengemeinschaft, auch Schüler der höheren Jahrgangsstufen greifen dieses Thema mit ihren Klassenlehrern auf, sodass solche "ungewöhnlichen Fächer" hin und wieder auf dem alltäglichen Stundenplan stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare