Endstation Ausnüchterungszelle

Schläge, Tritte, Bisse: Aggressiver Randalierer verletzt vier Polizisten

+
Ein 39-jähriger Schmallenberger hat am Samstag auf einer Karnevalsfeier in Grafschaft randaliert. Zudem verletzte er vier Polizisten. (Symbolfoto)

Grafschaft - Ein 29-jähriger Schmallenberger musste in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Polizeigewahrsam in Meschede ausnüchtern. Der aggressive Mann war auf einer Karnevalsfeier in Grafschaft aufgefallen. Auch gegenüber der Polizei zeigte sich der Mann alles andere als friedlich.

Gegen 00.20 Uhr wurde die Polizei zur Schützenhalle gerufen. Hier hatte der Mann einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes leicht verletzt: „Der Schmallenberger versuchte die Polizisten zu schlagen und zu treten.“ 

Der Mann musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Trotz weiterer Gegenwehr wurde er in den Streifenwagen gebracht. Hier biss er einen Polizisten in den Arm. Der Biss konnte die Jacke jedoch nicht durchdringen. 

Randalierer in Grafschaft: Strafverfahren eingeleitet

Selbst auf der Fahrt zum Mescheder Polizeigewahrsam beruhigte sich der Mann nicht. Im Gewahrsam randalierte der Mann weiter. Insgesamt verletzte der Mann vier Polizeibeamte. Die Polizisten wurden leicht verletzt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Nach der Ausnüchterung wurde er im Laufe des Sonntags aus dem Gewahrsam entlassen.

Gewalt gab es auch in der Nacht zu Sonntag in einem Schnellrestaurant in Arnsberg - der Grund ist eine Lappalie. Nicht alltäglich war auch ein Polizeieinsatz am Samstag in Bestwig: Ein 25-Jähriger entblößte sich vor der Polizei. Die nahm den Mann mit ins Gewahrsam. Einen erneuten Schlag gegen die Drogenkriminalität gab es in Madfeld. Dabei erhielten die Beamten überraschenden Besuch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare