Heftige Diskussion

Vorsitzender Antonius Hilmers (l.) gratuliert dem treuesten Sänger Robert Frewel.

Die Sänger des MGV Holthausen/Huxel trafen sich jetzt zur Generalversammlung. Auf der Tagesordnung stand unter anderem der Verbleib des Chores im Kreischorverband.

Das Thema wurde heftig diskutiert, da Mitgliedsbeitrag und Nutzen für viele Sänger nicht in Relation stehen. So habe es unter anderem bei der Suche eines neuen Chorleiters nach dem Ausscheiden von Reinhard Wulbeck keinerlei Unterstützung gegeben. Ferner ist man enttäuscht, dass es der Vorsitzenden im gesamten abgelaufenen Jahr scheinbar nicht möglich gewesen sei, sich einer Diskussion mit dem MGV zu stellen. Bevor aber über einen Austritt entschieden wird, will man Kontakt zu anderen Mitgliedschören aufnehmen und den Vorsitzenden des Sängerbundes Nordrhein-Westfalen um eine Stellungnahme bitten.

Einstimmig wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Neben 32 Sängern verfügt der Verein momentan über 87 fördernde Mitglieder. Bei den Wahlen gab es keine Veränderungen.

Robert Frewel wurde als 2. Vorsitzender ebenso in seinem Amt bestätigt wie der 1. Kassenwart Peter Salamon. Kassenprüfer bleiben Bernhard Lingemann und Ingo Linhoff. Den Festausschuss bilden nach wie vor Josef Willmes, Ulrich Vogt und Mario Linhoff.

Höhepunkte im Jahr 2009 sind zweifelsfrei die Ausrichtung des 81. Bundesfestes des Sängerbundes "Oberer Lennegau" am 24. und 25. April sowie des Karnevalsauftakts "Holthauser närrische Märchenwelt" am 14. November.

Eine erneut gute Beteiligung bei den insgesamt 48 Chorproben und Auftritten bestätigte die Anwesenheitsliste.

Die Brüder Bernhard (krankheitsbedingt nicht anwesend) und Robert Frewel bekamen für ihre fast 100-prozentige Beteiligung durch den Vorsitzenden ein Präsent überreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare