„Schaltet ein und feiert mit!“

Heimische Formation „Acoustica“ rockt das Habbels - Konzert im Livestream

Erwartungsvoll: Noel Büchte, Rolf Kaspari und Roman Schauerte (v.l.) freuen sich auf das „Online-Konzert“ mit „Acoustica“.
+
Erwartungsvoll: Noel Büchte, Rolf Kaspari und Roman Schauerte (v.l.) freuen sich auf das „Online-Konzert“ mit „Acoustica“.

Schmallenberg - Leere Konzerthallen, Stadien oder Theaterbühnen – die Corona-Pandemie hat das kulturelle Leben in Deutschland weitgehend lahmgelegt. Das Aus für Großveranstaltungen bis zum 31. August trifft auch Künstler, Event-Betriebe, Musiker und deren Publikum in Schmallenberg. Daher wollen Rolf Kaspari, Noel Büchte und Roman Schauerte den Menschen unter dem Motto „wenn ihr nicht zu uns kommt, kommen wir zu euch“ mal wieder Spaß „im Rahmen der Möglichkeiten“ bieten. So rockt am 20. Juni die heimische Formation „Acoustica“ das Habbels. Übertragen wird das Konzert per Livestream im Netz.

Erwartungsvoll und etwas angespannt sitzen Rolf Kaspari, Inhaber der Kulturbühne Habbels, Kameramann Roman Schauerte und Noel Büchte von Event–Active im Habbels und beraten über Details zum geplanten Livestream-Konzert auf YouTube. Immerhin ist ein Konzert ohne Publikum und mit Livestream im Internet für alle Beteiligten eine Premiere. „Das ist wirklich spannend“, freut sich Rolf Kaspari. Es solle ein Konzert von Sauerländern für Sauerländer sein und Menschen zusammenbringen – wenn auch etwas anders als sonst. 

Ein wenig Normalität und Lebensfreude soll geboten werden in Zeiten, in denen Sommerfestival, Schützenfeste, Schmallenberger Woche und sämtliche Partys ins Wasser fallen. Das Konzert solle den Zusammenhalt weiter fördern, der im Sauerland ohnehin gelebt werde. „Diesen Spirit leisten Kunst und Kultur“, betont Roman Schauerte, der für die Kamera- und Bildtechnik des Streams verantwortlich zeichnet. Dazu wurden CopterArt (Laufaufnahmen) aus Meschede und Frejman (Digitalagentur) aus Arnsberg mit ins Boot geholt. 

„Es ist spannend, Bild und Ton zusammenzubringen"

Noel Büchte von Event Active kümmert sich bei der Übertragung um den Sound. „Es ist neu und es ist spannend, Bild und Ton zusammenzubringen“, erklärt Rolf Kaspari. Dafür habe man ein hochwertiges Team zusammengestellt. 

Damit es einem „wirklichen“ Konzert an nichts fehlt, wird es auch eine große Lichtshow geben. Dafür ist Tim Rüenauver von T-Licht mit im Support-Team. 

Am 20. Juni wird es dann ernst, wenn „Acoustica“ um 20 Uhr die Bühne im Habbels betreten und die Übertragung im Internet startet. „Dann sollte alles passen“, schmunzelt das Trio. Alle Mitwirkenden betonen, dass es ihnen nicht um Einnahmen geht. Es gehe darum, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen, Menschen wieder Spaß zu bringen – gerade in dieser Zeit. Und Spaß hat das Team auch bei den Vorbereitungen. „Ansonsten hätte das Projekt auch nicht stattgefunden“, ergänzt Noel Büchte. Über Spenden der Viewer des Livestreams würden sich die Veranstalter dennoch freuen. 

Der Livestream könne nicht nur im Sauerland, sondern auf der ganzen Welt per Tablet, PC oder Handy verfolgt werden – im Zuhause, im Garten oder im Partykeller. Auch Kommentare seien während der Übertragung jederzeit möglich. „Falls das Projekt auf Nährboden fällt und gut ankommt, werden wir schauen, ob es weitere Konzert-Übertragungen gibt“, blickt Rolf Kaspari voraus und lädt ein: „Seid dabei und feiert mit uns gemeinsam! Schaltet ein, kommentiert, teilt und genießt zusammen ein paar sorgenfreie Momente!“

Der Stream ist komplett kostenfrei unter https://www.youtube.com/channel/UC56sE7ljgOvTewZz1Z0t7Lw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare