Zahlreiche Sanierungsarbeiten laufen in den Ferien 

Hochbetrieb in Schmallenberger Schulen

+
Neuer Glanz: Gerd Thiele vom Gebäudemanagement der Stadt Schmallenberg begutachtet die sanierten Klassenräume der Grundschule Schmallenberg.

Schmallenberg - Obwohl die Schüler noch in den Ferien weilen, herrscht in einigen Schulen der Stadt Schmallenberg Hochbetrieb. Grund sind zahlreiche Sanierungsmaßnahmen, die aktuell stattfinden.

So läuft im Zuge der Sanierung der Grundschule Schmallenberg – Beginn war Mitte April (wir berichteten) – derzeit der dritte Bauabschnitt im Altbau (OGS) mit Einbau einer neuen Küche im Bereich Mehrzweckraum für die OGS. „In den Herbstferien ist der Bereich Aula/Eingangsbereich oberer Schulhof dran“, erklärt Gerd Thiele vom Gebäudemanagement der Stadt Schmallenberg. Der erste und zweite Bauabschnitt im Unter- und Erdgeschoss im Neubau, einschließlich der Verlegung der Verwaltung, seien abgeschlossen. Unter anderem wurden die Klassenräume neben einem neuen Anstrich mit einer Akustik-Decke mit LED-Beleuchtung sowie anstatt des alten Nadelfilzbodens mit wischbaren Böden versehen. 

In energetischer Hinsicht findet zudem eine Dämmung der Geschossdecken und eine Anbringung eines Sonnenschutzes statt. Die Sanierung der Grundschule kostet 1,2 Millionen Euro und wird durch Städtebaufördermittel in Höhe von 60 Prozent bezuschusst. Die restliche Summe übernimmt die Stadt Schmallenberg als Eigenanteil. 

Erweiterungsbau nach den Ferien bezugsfertig 

Ein Einbau von energiesparender Beleuchtung und die Sanierung der Klassenräume findet auch in der Hauptschule Schmallenberg statt. Diese Maßnahmen sollen in den Ferien abgeschlossen werden, damit die Räume zu Schulbeginn wieder nutzbar sind. Im Gymnasium Schmallenberg findet ein Umbau und eine Erweiterung des Verwaltungstraktes statt. Hierzu wird die Außenfassade versetzt. Die Maßnahmen sollen Ende September abgeschlossen werden. 

Die Arbeiten am Erweiterungsbau der Grundschule Oberkirchen (wir berichteten) sind dagegen fast beendet. „Die Räume können zu Beginn des neuen Schuljahres nach den Ferien bezogen werden“, erläutert Thiele.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare