Ergebnisse werden vorgestellt

Infotermin in Bödefeld: Neugestaltung des Dorfmittelpunktes im Fokus

Der Dorfmittelpunkt in Bödefeld soll neu gestaltet werden.
+
Der Dorfmittelpunkt in Bödefeld soll neu gestaltet werden.

Bödefeld – Der Bezirksausschuss Bödefeld möchte Bürgern am Freitag, 14. August, um 18 Uhr die Ergebnisse der Seminararbeiten der Studierenden der Fakultät Raumplanung (Technische Universität Dortmund) zum ganzheitlichen Dorfentwicklungskonzept unter Leitung von Sarah Müller vorstellen.

Es werden fünf Gruppenarbeiten von Studierenden beziehungsweise Sarah Müller präsentiert. Die Vorstellung beinhaltet den Erarbeitungsprozess, die Charakterisierung des Dorfes, die Bestandsaufnahme, das Leitbild und Zielsystem, das räumliche Entwicklungskonzept, den Masterplan und den Ausblick auf Mögliches beziehungsweise Wünschenswertes sowie eine Maßnahmenübersicht. Die Veranstaltung erfolgt auf Einladung der Stadtverwaltung und wird von Bürgermeister Bernhard Halbe moderiert. 

Ziel der Veranstaltung ist es, den groben Rahmen der angedachten Maßnahmen vorzustellen und einen möglichst breiten Konsens der Dorfbewohner zur Umsetzung eines ganzheitlichen Konzeptes der neuerlichen Dorfentwicklung Bödefelds zu finden und so die Voraussetzung zur anschließend geplanten Umsetzung zu schaffen. 

Livestream der Veranstaltung

Die Schützenhalle Bödefeld kann für maximal 130 Personen zugänglich gemacht werden. Hierzu stehen Sitzplätze im Abstand von 1,5 Metern zur Verfügung. Diese werden nach telefonischer Anmeldung und Zusage nach dem Motto „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben. Alle über diese 130 hinausgehenden Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden. Der Zugang zu den Sitzplätzen und zum WC soll über die Einhaltung der üblichen Corona-Hygienerichtlinien mit Mundschutz erfolgen. Auf den Sitzplätzen besteht keine Maskenpflicht. Es kann in den Seitenschiffen durch störende Pfeiler zu Sichteinschränkungen kommen. 

Es wird beabsichtigt, die Veranstaltung auf Video aufzuzeichnen und all denen zugänglich zu machen, für die kein Platz mehr in der Schützenhalle zur Verfügung steht. Jeder Teilnehmer der Veranstaltung gibt mit seiner Anmeldung das Einverständnis zur digitalen Weitergabe der aufgezeichneten Videos, Bilder und Tonaufzeichnungen. Bestenfalls wird die Veranstaltung live über einen YouTube-Link gestreamt bzw. zu empfangen sein. Einlass in die Schützenhalle ist ab 17.30 Uhr; Beginn Videoaufzeichnung/ Livestream 18 Uhr.

Anmeldung nur telefonisch bei Matthias Albers unter Tel. 02977/ 709130 (täglich von 17 bis 20 Uhr außer sonntags) oder per E-Mail: m-e.albers@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare