Junge Talente gesucht

Neues Projekt der Jugendkunstschule in Schmallenberg

Im „Team Silbermond“ verwirklichen Jugendliche ihr eigenes künstlerisches Projekt.

Schmallenberg. Im „Team Silbermond“ verwirklichen Jugendliche ihr eigenes künstlerisches Projekt. Die Jugendkunstschule in Schmallenberg fördert mit diesem besonderen Angebot Jugendliche in ihrer Kunst. In regelmäßigen Arbeitstreffen kommt es zur künstlerischen Arbeit und zum Austausch mit weiteren kunstbegeisterten Jugendlichen. Hier gibt es die Gelegenheit, die eigenen Ideen vorzustellen und zu diskutieren. Unterstützt wird die Gruppe von dem Maler Jost Pieper.

Übungen zu Zeichen- und Maltechniken fließen ebenso in die Gruppenarbeit mit ein, wie lebhafte Werk-Diskussionen. Es gibt es keinen festen Stundenplan, sondern die Inhalte und Ziele richten sich ganz nach dem Wunsch und dem Bedarf der Jugendlichen. Gesucht werden Mädchen und Jungen im Alter von 14 bis 19 Jahren, die ein besonderes Interesse an Kunst haben. Die ersten Treffen sind für donnerstags am Nachmittag geplant. Einmal im Monat wird samstags in Workshops intensiv gearbeitet.

Intensiv und individuell fördern

„Unsere Idee ist es, neben den Querschnittsaufgaben der Jugendkunstschule insbesondere, junge Leute in ihrer Kreativität und künstlerischen Entwicklung ganz intensiv und individuell zu fördern. Auch das dürfen wir nicht vergessen“, so Beate Herrmann, die Leiterin der Jugendkunstschule. „Wir bieten dabei den Ort, die Zeit und das Material, sowie professionellen Rat und Anleitung an, die Ideen und das nötige Engagement müssen die Jugendlichen natürlich selbst mitbringen“.

Jost Pieper, der verantwortliche Künstler, ergänzt: „ Dem Austausch unter den jungen Leuten und dem gemeinsamen Arbeiten wird einen hohen Stellenwert eingeräumt, denn Ideen und Kreativität fallen in der Regel nicht vom Himmel. In einer Gruppe von Mitstreitern hingegen kann schnell eine inspirierende und motivierende Atmosphäre entstehen“. Nach einer Arbeitsphase von vier bis fünf Monaten ist zum Abschluss des Projektes eine gemeinsame Ausstellung geplant. Profis sind sich einig, die öffentliche Präsentation ist ein wichtiger Bestandteil – nicht nur, um die Ergebnisse vorzustellen, sondern auch um, neben prozesshaftem und experimentellem Arbeiten, das ziel- und ergebnisorientierte Arbeiten zu fördern. Am Donnerstag, 11. Oktober, um 17 Uhr Uhr lädt das Team zu einem ersten Kennenlernen in die Jugendkunstschule ein. Es wird gebeten, Arbeitsproben mitzubringen (maximal 15). Das Projekt wird vom Lionsclub Schmallenberg gefördert.

Anfragen und Infos unter Jugendkunstschule kunsthaus alte mühle e.V., Kutscherweg 1, Schmallenberg, Tel. 0 29 72/9 89 42 16, post@jugendkunstschule.info, www.jugendkunstschule.info, www.facebook.com/JugendkunstschuleSchmallenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare