Klostermann im Amt bestätigt

Die Junge Union in Schmallenberg ist auch für die Zukunft gut aufgestellt.

Die Vorstandsneuwahlen der Jungen Union im Stadtverband Schmallenberg fanden jetzt statt. Gleichzeitig blickte Christoph Klostermann auf zwei ereignisreiche Jahre zurück.

Verschiedene Aktionen prägten seine vergangene Amtszeit. Vor allem das Superwahljahr 2009 mit seiner Wahl als jüngstes Mitglied in den Rat der Stadt Schmallenberg waren anstrengende, aber auch für die Junge Union sehr lohnenswerte Monate. Der Mitgliederstand konnte in den letzten zwei Jahren um 48 Neumitglieder erhöht werden. "Das zeigt, dass wir als Junge Union eine gute Arbeit vor Ort leisten und immer präsenter werden", so Klostermann.

Kristin Peitz, Bundesvorstandsmitglied der Jungen Union, gab einen spannenden Einblick in ihre Arbeit auf Bundes- und Landesebene der Jungen Union. Der Ausblick auf die Landtagswahl war sehr optimistisch. Denn die JU NRW plant einige Aktionen um den Wahlkampf von Jürgen Rüttgers und der CDU in Nordrhein-Westfalen zu unterstützen. Ein Höhepunkt wird das Deutschlandtreffen mit Angela Merkel und Jürgen Rüttgers am 1. Mai 2010 in Düsseldorf sein.

Anschließend wurde Christoph Klostermann einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Seine Stellvertreter sind Martin Fuchs und Lukas Rickert. Wiedergewählt wurden ebenso Thomas Heitkamp als Kassierer und Christiane Gerbe als Schriftführerin. Christopher und Sebastian Siepe, Sebastian Beule, Leonhard Rickert und Michael Hanses wurden ebenfalls einstimmig als Beisitzer gewählt.

Nach den Wahlen stellte sich der Kandidat für den Kreisvorsitz, Benedikt Hoffmann, Mitgliedern des Stadtverbandes vor. Danach erläuterte er seine Ideen und Vorstellungen für den JU Kreisverband. Christian Erb bedankte sich im Anschluss für die gute Zusammenarbeit der Jungen Union Schmallenberg mit der CDU. Er hofft auf weiterhin gute Kooperation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare