Durch den Rock-Wolf gedreht

Kurier verlost zehn Freikarten für Bad Fredeburger Beatabend 

Sehen harmlos aus wie Pinguine, haben es aber musikalisch faustdick hinter den Ohren: die Jungs von Knockin’ On Penny’s Door aus dem Raum Finnentrop.

Schmallenberg. Sie wissen natürlich, wie ein Fleischwolf funktioniert, schließlich sind die Feiertage erst ein paar Stunden her. Ob Fleisch oder Plätzchenteig, die Methode ist immer gleich. Oben kommt eine harte, feste, unförmige Masse hinein, unten kommt frischestes Hackfleisch oder leckerstes Spritzgebäck heraus. Aber schon einmal etwas von einem Rock-Wolf gehört? Oben drückt man seichte Pop-Songs etwa von Rihanna oder Lady Gaga rein, heraus kommen Rock-Cover der besonderen Sorte. Spezialisten dieser etwas härteren Zubereitungsart sind fünf Jungs aus Finnentrop, die am 13. Januar ab 20 Uhr die Stadthalle Schmallenberg beim Beatabend rocken möchten.

Knockin’ On Penny’s Door (K.O.P.D) eröffnen dann den musikalischen Reigen des 15. Beatabends, der vom Verein „Power of Rock“ ausgerichtet wird. Hauptact an diesem Abend ist die „ALLSTAR“-Band (wir berichteten).

Ralf Sasse, Marian Termath, Kilian „Jumbo“ Sprenger, Christian Hesse und Jens „Maiden“ Kathol von K.O.P.D. bieten ein sehr breites Repertoire aus Rock und Pop, aber auch aus Klassikern aus dem Hardrock- und Metal-Genre. Auf dem Programm stehen die Performance etablierter Brecher der härteren Schiene – etwa Iron Maidens „Fear of the dark“ – oder den Hits von Metallica genauso wie die aktuellen Chartstürmer von den Toten Hosen, Red Hot Chili Peppers oder den Foo Fighters. Ewige Perlen wie „Stairway to Heaven“ oder „Another Brick in the Wall“ dürfen ebenfalls nicht fehlen. Wer K.O.P.D. kennt, weiß um den genialen Mix der Finnentroper aus Partyatmosphäre, Stadionrockmomenten und Balladenfeeling. In Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen von „Power of Rock“ verlost der Kurier zehnmal eine Freikarte. Wer eine von den zehn Gratistickets ergattern möchte, ruft am kommenden Montag, 8. Januar, in der Zeit von 12 bis 12.10 Uhr unter der Tel. 0 29 72/97 87 17 an und mit ein wenig Glück...

Wer nicht durchkommt, kann sich die Eintrittskarten zum 15. Beatabend für 10 Euro bei den Geschäftsstellen der Volksbank Bigge-Lenne und der Stadtsparkasse Schmallenberg, Guntermanns Stuben und „Schröder’s Sporteck“ in Bad Fredeburg sowie beim Gasthof Mönig in Schmallenberg sichern.

Info: www.powerofrock.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare