1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

Zechbetrug, betrunken, Unfallflucht und keinen Führerschein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schmallenberg. Gleich mehrfach straffällig in Erscheinung trat am Donnerstagabend ein 33-jähriger Mann aus Bestwig.

Um 19.50 Uhr erhielt die Polizei in Schmallenberg Kenntnis über einen Unfallflucht an einer Tankstelle auf der Straße "Breite Wiese". Hier hatten der Mann und sein Beifahrer zunächst eingekauft. Bei der Abfahrt fuhr er mit einem Audi gegen einen Pfeiler, beschädigte diesen und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Ein Zeuge konnte hierbei das Kennzeichen des flüchtigen Audis ablesen. 

Zeitgleich erhielten die Beamten Kenntnis über einen Zechbetrug aus Saalhausen im Kreis Olpe. Hier hatten zwei Männer gegen 19.15 Uhr mehrere Biere getrunken und anschließend ohne Zahlung die Lokalität verlassen. Anschließend flüchteten sie mit einem Audi und dem bereits bekannten Kennzeichen in Richtung Schmallenberg. 

Im Rahmen der Fahndung konnte der Audi auf dem Parkplatz einer Pizzeria in der Nähe der Tankstelle gefunden werden. In der Pizzeria nahm der 33-jährige Fahrer gerade seine Bestellung entgegen. Bei der anschließenden Personalienfeststellung bemerkten die Beamten eine deutliche Alkoholfahne fest. 

Der Mann war zudem nicht im Besitz eines Führerscheins. In der Polizeiwache Schmallenberg wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Wie die Polizei berichtet erwarten den Mann nun mehrere Strafanzeigen.

Auch interessant

Kommentare