kfd-Dekanatsvorstand plant das neue Jahr

Mithilfe benötigt

Der aktuelle Dekanatsvorstand (v.l.): Raphaela Rams, Ulla Siepe, Brunhilde Tigges, Polyxena von Fürstenberg und Christina Bozem.

Die Adventsversammlung des Dekanatsvorstandes der kfd Hochsauerland-Mitte, Bezirk Wormbach fand im Gasthof Richter in Gleidorf statt.

Es wurde über die vergangene Arbeit des Dekanatsvorstandes berichtet und das neue Jahresprogramm vorgestellt.

In diesem Jahr sind unter anderem ein Workshop mit meditativem Tanz, Fahrt zur Liborikirmes, Wallfahrt zum Wilzenberg, Wandern auf der Heidenstraße sowie ein großer Dankeschöntag für die Vorstände und Helferinnen geplant.

Da im März zwei Frauen aus dem Vorstand ausscheiden werden (die Posten der Vorsitzenden und der Schriftführerin stehen zur Wahl), machte die Vorsitzende Brunhilde Tigges darauf aufmerksam, dass dringend ein bis zwei Frauen für die Vorstandsarbeit benötigt werden. Sie bat eindringlich um die Mithilfe der örtlichen Gemeinschaften, damit der Vorstand weiter bestehen kann.

Sollten keine Nachfolgerinnen gefunden werden, ist der Vorstand nicht mehr arbeitsfähig und wäre vakant – dann könnte auch kein Programm in 2014 stattfinden und der Informationsaustausch unter den örtlichen Gemeinschaften wäre nicht mehr gegeben. Wer Lust hat, in einem netten Team seine Talente einzubringen und vielleicht bislang ungeahnte Talente entdecken möchte, ist willkommen und kann sich gerne beim Bezirksvorstand oder bei den örtlichen kfd-Vorständen melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare