Musiker des Projekts „Swingsation“ treten in Schmallenberg auf

Mitreißender Abend

Die Band Yazzmine ist an den Konzerten in Schmallenberg und Bad Berleburg beteiligt.

Swingsation ist der Titel einer neuen Zusammenarbeit zwischen der Band Yazzmine, die für anspruchsvolle Blues-Rock-Jazz-Arrangements steht, und dem Bad Berleburger Popchor Singsation.

Erstmals präsentieren sie gemeinsam einen Abend mit Klassikern aus Jazz, Swing und Pop. Auftritte sind für Freitag, 7. Februar, um 19.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Schmallenberg und am Samstag, 8. Februar, um 19.30 Uhr in der Aula der Realschule Bad Berleburg vorgesehen.

Seit über 20 Jahren sind die Konzerte von Singsation aus dem Bad Berleburger Kulturleben nicht wegzudenken, macht der Popchor der Musikschule Wittgenstein unter Leitung von Christoph Haupt immer ein etwas anderes Programm. „Querbeat“ durch den musikalischen Gemüsegarten wird gesungen, was Spaß macht: Ob Jazz oder Swing, Pop oder Schlager, alt oder neu, klassisch oder crossover, Gospel oder Weihnachtslied, Singsation passt in keine Schublade. Immer wieder tritt Singsation bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten alleine oder mit anderen auf. So gibt es eine recht große, treue Fangemeinde, die sich auf schöne, überraschende Auftritte freut.

Zu einer der interessantesten Bands des Wittgensteiner Raums zählt Yazzmine. Die fünf Musiker: Katharina Belz (Gesang), Detlef Ernst (Gitarre), Ralf Sesterhenn (Schlagzeug), Martin Dreßler (Piano/Keyboard/Gesang) und Rupert Dreßler (Kontrabass/E-Bass) verstehen es, ihre Musik auf sehr sensible und eigenständige Art zu präsentieren.

Ob mit leisen Tönen als Duo oder Trio „unplugged“ vorgetragen, als Quartett mit Eigenkompositionen oder in voller Besetzung: Pop, Gospel oder Soulstücke, immer finden sie in ganz persönlicher Art zueinander. In ihrem breiten Repertoire mit Songs von Sting, Joss Stone, Randy Crawford, Eva Cassidy, Diana Krall, Herbie Hancock, Billy Joel und vielen mehr, gelingt ihnen spielerisch die Symbiose aus Jazz, Pop, Gospel und Soul. Insbesondere zeichnet sich die Band durch ihre Spielfreude, ihre musikalische Vielseitigkeit, ihr breites Repertoire und ihre stilistische Bandbreite aus. Nach einem Konzert von Yazzmine in Bad Laasphe kam man auf die Idee, zusammen mit dem Chor Singsation ein Gemeinschaftsprojekt zu starten. Beide Gruppen werden einzeln zu hören sein.

Den Hauptteil des Programms gestalten Chor und Band zusammen, und präsentieren das Programm in einem neuen Klangbild. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare