Musik auf zehn Bühnen

Die Organisatoren der Bad Fredeburger Kneipennacht präsentieren das Programm. Foto: Oliver Heimann

Zehn Bühnen, zehn Shows — einmal bezahlen und alles erleben — nach diesem Konzept können die Nachtschwärmer am Freitag, 6. Juni, ab 20 Uhr, bei der Kneipennacht in Bad Fredeburg um die Häuser ziehen.

Als Rahmenprogramm zur KWF-Tagung soll die Kneipennacht stattfinden. Lange hat man hierfür nach einem passenden Veranstalter gesucht, der nach vier Jahren Pause wieder eine Kneipennacht in Bad Fredeburg veranstalten würde. "Es war auch für uns etwas kurzfristig als man uns vor knapp zwei Wochen den Auftrag zu einer Kneipennacht in Bad Fredeburg erteilte. Aber wir haben es in der Kürze der Zeit geschafft gute Bands zu engagieren", erklärte Berd Böhne von der Eventagentur "BwieB". und präsentierte jetzt das geplante Programm:

Im Lokal "Zum Kurhaus" tritt Alan Greene auf. Mit seiner Mischung aus Irish-, Scottish- und American-Folk-Interpretationen sorgt Greene für ausgelassene Stimmung, zumal er ein großes Repertoire an tagesaktuellen Witzen besitzt. In der Gaststätte "Zum Rathaus" gibt es Gefühle aus dem tiefsten Herzen durch 80er/90er Popklassiker präsentiert von Annie & Luke. Sascha Deußen spielt in den "Südtiroler Weinstuben" ein breites Spektrum der Unterhaltungsmusik. Nigel Prickett spielt mit seiner Band Top Dogs im "Schaukelstuhl". Ihr Programm besteht aus einem Streifzug durch die gesamte Rock- und Popgeschichte. Im "Holzwurm" spielt mit Reefer Madness eine Band aus Recklinghausen, die sich 2002 zusammengetan hat um die Welt mit "Ska" (eine Vorform vom Reggae) zu fluten. Angefangen mit Ska/Punk geht die musikalische Reise von Jazz bis Reggae, von Dancehall zu Rap. Laut, leise, schnell, smooth, immer tanzbar. Der Kölner Sänger und Gitarrist Sven Welter spielt in der "Keglerklause". Handgemachte Musik prägt seinen Stil und Sven bringt alleine mit seiner Gitarre und seinen Songs den Saal zum toben.

Musikalisch gute Mischung

Die Coverband Sonic bietet in "Guntermanns Stuben" eine Reise durch die letzten sechs Musik-Jahrzehnte. Im Lokal "Alter Kuhstall" tritt das Covertrio Mad for Music auf. Sämtliche Songs werden frei nach dem Vorbild von "MTV unplugged", das heißt auf akustischen Instrumenten dargeboten. Das Repertoire ist eine Mischung von Musik der 60er, 70er, und 80er Jahre bis hin zu aktuellen Hits aus den Charts. Mit dem MacMartin Duo erleben die Kneipennachtbesucher in der "Poststube" einen Rundumschlag durch 50 Jahre Pop und Rockklassikern.

Im "Hanger 11" spielen die Jungs von "Backwater" ihr Programm aus Klassikern von CCR, Beatles, Status Quo bis Achim Reichel.

Der SauerlandKurier verlost fünf mal zwei Eintrittsbändchen für die Bad Fredeburger Kneipennacht. Die ersten fünf Anrufer, die am Dienstag, 3. Juni, von 15 bis 15.10 Uhr unter Tel.: 0 29 72/97 87-17 anrufen gewinnen.

Der Vorverkauf bei allen beteiligten Kneipen und beim SauerlandKurier hat bereits begonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare