Erster Platz in der Kategorie „Jugend“

„MutMacher“ sprengt Barrieren: Verein „Lächelwerk“ gewinnt NRW-Ehrenamtspreis

Lächelwerk Schmallenberg NRW Ehrenamtspreis Jessica Notredame Anna Sartorius
+
Das gesamte Lächelwerk-Team freut sich sehr: Jessica Notredame, 2. Vorstand des Lächelwerk e.V. (links), und Pressesprecherin Anna Sartorius nahmen in Köln den NRW-Ehrenamtspreis stellvertretend entgegen.

Ein Junge, acht Jahre alt, liegt im Krankenhaus. Schon ein paar Monate lang, sein ganzes junges Leben immer wieder. Er ist chronisch krank, es geht mal bergauf, mal bergab mit seinem Körper und dementsprechend auch mit seiner Seele. Dieser schwere Weg belastet nicht nur ihn, sondern auch seine Eltern. Sie sind müde vom Kämpfen, müde vom Krankenhaus. Was sie dringend benötigen: eine Auszeit. Irgendwo, wo es schön ist. Am Strand oder in den Bergen.

Schmallenberg – Genau hier setzt das Projekt „MutMacher“ des Vereins „Lächelwerk“ aus Schmallenberg an: Das Team bringt Kids und Eltern für ein paar Stunden, für einen Tag oder ein Wochenende an Orte, an denen nicht die Krankheit im Fokus steht, sondern die Kinder und ihre Eltern selbst. Hier können sie offen sein, ganz anders als zu Hause, einfach Mensch sein, Mut und Kraft schöpfen für den Alltag zuhause.

Für dieses Projekt ist das Lächelwerk jetzt mit dem NRW-Ehrenamtspreis ausgezeichnet worden, mit dem ersten Platz in der Kategorie „Jugend“. Der Initiator des Preises, der Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V., möchte diejenigen unterstützen und ehren, die sich ehrenamtlich für ein besseres Miteinander einsetzen. In diesem Rahmen hat das Lächelwerk-Projekt „MutMacher“ gleich zweimal überzeugt. Im offenen Online-Voting sowie in der Abstimmung der Jury.

„Wir freuen uns riesig über den Zuspruch für unser Projekt MutMacher“, so das Lächelwerk-Team. „Der Preis zeigt uns, dass viele andere Menschen unser Projekt ebenso berührt wie uns und sie seine Wichtig- und Dringlichkeit erkannt haben. Zu wissen, dass so viele Personen hinter uns stehen, stärkt uns immer wieder weiterzumachen.“ Mit der Erstplatzierung beim NRW-Ehrenamtspreis ist das Projekt „MutMacher“ zudem für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

Das Projekt „Mutmacher“

Viele schwer und chronisch erkrankte Kinder und ihre Eltern sind in einem geschlossenen System oftmals „gefangen“ – das haben Alex und Manja Göbel, Gründer des Lächelwerk e. V., durch ihre jahrelange Erfahrung gelernt. Das ganze Leben ist ausgerichtet auf die Krankheit des Kindes, die meisten Tage laufen gleich ab, oftmals schauen Kids und Eltern nicht nach links und rechts – das schöne Leben abseits der Krankheit wird oft vernachlässigt. Doch Kinder brauchen auch schöne Erlebnisse, aus denen sie Kraft und Mut ziehen, um zu gesunden. Im Rahmen des Projekts „MutMacher“ holt der Lächelwerk e. V. Kinder und Eltern aus ebendiesem geschlossenen System – sei es die Klinik oder das eigene Zuhause – heraus und fährt mit ihnen an schöne Orte, an denen der Fokus nicht auf die Krankheit gerichtet ist.

Mithilfe dieser Orte und der Erlebnisse dort öffnen sich zum einen die Kinder vollkommen anders als in ihrem gewohnten Umfeld. Sie schütten Glückshormone aus, überwinden vermeintliche Grenzen, ihr Selbstwertgefühl steigt, sie kommen aus ihrem Schneckenhaus heraus, schöpfen neuen Lebensmut und reden offen über ihre Gefühle und Bedürfnisse.

Zum anderen werden auch die Eltern einzeln zu Ausflügen mitgenommen. Dort können sie, wenn sie möchten, reden, weinen, Gedanken aussprechen, die sie sonst nicht einmal zulassen würden. Es wird nicht gewertet und beurteilt, sondern nur gestützt. So bringt das Lächelwerk auch die Eltern in eine stärkere Position und gemeinsam mit ihren Kindern können sie den Mut und die Kraft schöpfen, in eine neue Richtung zu blicken und den schweren Weg, den sie noch gehen müssen und viele von ihnen schon lange gehen, mit einer anderen Sichtweise und mehr Verständnis gemeinsam zu gehen.

Infos und Spenden

  • Alle Infos gibt es unter www.lächelwerk.de
  • Um dieses und die anderen Projekte zu unterstützen, freut sich das Lächelwerk jederzeit über Spenden: Postbank; IBAN: DE 81 3701 0050 0987 9165 01, BIC: PBNKDEFF

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare