Prüfung absolviert 

Neue Sprechfunker für Schmallenberger Feuerwehr

+
Die 17 Absolventen des Sprechfunkerlehrgangs freuten sich über die bestandene Prüfung.

Grafschaft – Der Stellvertretende Kreisbrandmeister Uwe Schwarz nahm kürzlich die Prüfung zum Sprechfunker von zwei Feuerwehrfrauen und 15 Feuerwehrmännern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg im Feuerwehrgerätehaus Grafschaft ab.

Sie wurden über zwei Wochen von Kameraden der Feuerwehr der Stadt Schmallenberg, sowie des Fernmeldezuges der Feuerwehr Stadt Arnsberg unter der Lehrgangsleitung von Sprechfunkkreisausbilder Brandinspektor Markus Stefan Rickert ausgebildet. In den 31 Stunden Unterricht, die sich über zwei Wochenenden verteilten, wurden rechtliche und physikalische Grundlagen, allgemeine Durchführung des Sprechfunks, Geräte- und Kartenkunde vermittelt. Besonderes Augenmerk wurde bei den praktischen Übungen auf das richtige Funken im Digitalfunk, sowie das Arbeiten mit den Meldungsarten und dem dazugehörigen Funk-Melde-Status (FMS) gelegt.

Allen Teilnehmern des Sprechfunkerlehrganges konnte nach Ablegen der Prüfung positiv bescheinigt werden, dass sie nun berechtigt sind, am „nichtöffentlichen, beweglichen Landfunkdienst der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben“ – kurz BOS-Funk genannt – teilzunehmen. Unter den ersten Gratulanten war auch der anwesende Leiter der Feuerwehr der Stadt Schmallenberg, Stadtbrandinspektor Rudolf Schramm. Lehrgangsbeste wurde Judith Schäfer von der Löschgruppe (LG) Kirchrarbach.

Im Einzelnen haben die Prüfung zum Sprechfunker/-in bestanden: Leon Rudek (Löschzug (LZ) Bad Fredeburg), Frederik Dünnebacke (LG Berghausen), Marius Schulte, Tom Wegener (beide LG Bödefeld), Chris Weber (LG Bracht), Markus Rüßman (LG Felbecke), Julian Tigges, Luca Bette (beide LG Fleckenberg), Rene Kranefeld (LG Gleidorf), Hendrik Dünnebacke, Jannik Pieper (beide LG Grafschaft), Judith Schäfer, Dirk Wollmeiner, Janik Lumme (alle LG Kirchrarbach), Katharina Schmidt (LG Oberhenneborn), Dennis Koch, Viktor Richstein (beide LZ Schmallenberg).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare