Kein neuer Hallenwart

Hauptmann Herbert Schlüter (li.) und der ausgeschiedene Hallenwart Helmut Aufmhof.

Im Anschluss an die traditionelle Schützenmesse, die vom Musikverein Oberschledorn mitgestaltet wurde, eröffnete Hauptmann Herbert Schlüter die Generalversammlung der St. Antonius Schützenbruderschaft Oberschledorn, bei der 107 Schützenbrüder anwesend waren.

Herbert Schlüter erinnerte in seinem Jahresrückblick an die zahlreichen Aktivitäten des Vereins und des Vorstandes im vergangenen Jahr, in dem beispielsweise am Schützenfest in Horn-Bad Meinberg und am Stadtschützenfest in Düdinghausen teilgenommen wurde. Ein weiterer Schwerpunkt im zurückliegenden Jahr war die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Schützenhalle.

Hallenumbau abgeschlossen

Nach Verlesung der Protokolle der zurückliegenden Generalversammlungen verlas Kassierer Jürgen Dessel den sehr umfangreichen Kassenbericht, indem er auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblickte. Er berichtete, dass der große Hallenumbau durch die Tilgung des Darlehens als abgeschlossen angesehen werden kann. Anschließend wurde dem Vorstand von den anwesenden Schützen einstimmig Entlastung erteilt.

Bei den Ergänzugswahlen zum Vorstand wurde Schriftführer Peter Damitsch weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt.

Weiterhin wurden Michael Dessel als stellvertretender Kassierer, Axel Schmidt als Unterkassierer, Dirk Daehre als Fähnrich "Alte Fahne", Markus Mütze als Fähnrich "Neue Fahne" einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Hallenwart Helmut Aufmhof stellte sich nach zehn Jahren im Vorstand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Hauptmann Herbert Schlüter bedankte sich bei ihm für den unermüdlichen Einsatz in den vergangen Jahren und überreichte ihm zum Dank ein Gutscheinbuch. Da sich keiner der Anwesenden für das Ehrenamt des Hallenwarts zur Verfügung stellte, blieb diese Position erst einmal unbesetzt.

Als Kassenprüfer im kommenden Jahr fungieren Paul Aufmhof und Dieter Krevet.

Unter Punkt 6 der Tagesordnung wurde nach einer intensiven Diskussion erneut über die Beitragsbefreiung von Ehrenmitgliedern abgestimmt. Die Mehrheit der Anwesenden stimmte, wie bereits auf der Generalversammlung 2009, für die Beibehaltung der Beitragsbefreiung von Ehrenmitgliedern.

Von den zehn neuen Mitgliedern, davon sechs Jungschützen im Alter von 16 bis 23 Jahren, die im vergangenen Jahr der Bruderschaft beitraten, konnte Hauptmann Herbert Schlüter vier begrüßen und offiziell im Verein willkommen heißen.

Abschließend teilte der Hauptmann der Versammlung mit, dass für 2010 schon alle Verträge mit Musikkapellen und Schausteller abgeschlossen seien.

Bevor man den Abend beim gemeinsamen Abendessen ausklingen ließ, wurde spontan eine Spendensammlung für die Opfer der Naturkatastrophe von Haiti durchgeführt. Der Erlös soll einer Hilfsorganisation überreicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare