Sechs Konzerte bis zum 5. September

Orgelmusik zum Start: Wormbacher Sommerkonzerte beginnen am 1. August

Wormbach Sommerkonzerte
+
Die Wormbacher Sommerkonzerte starten wieder am Sonntag, 1. August.

Die Wormbacher Sommerkonzerte beginnen am Sonntag, 1. August, in der Pfarrkirche St. Peter und Paul.

Wormbach – „Wir freuen uns, wenn in diesem Jahr wieder die älteste Konzertreihe in Westfalen, die 44. Wormbacher Sommerkonzerte – auch mit Einschränkungen – am Sonntag, 1. August, in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Wormbach beginnen.“ – Mit diesen Worten stellte Ulrich Schauerte am vergangenen Donnerstag das Programm der insgesamt sechs Konzerte vor.

Ulrich Schauerte wies in seinen Ausführungen besonders darauf hin, dass die Auswirkungen der Pandemie vor allem für Sängerinnen, Sänger und Chöre existenzbedrohend geworden seien: anderthalb Jahre keine Proben, keine Konzerte.

„Nun können wir zumindest in klein besetzten Ensembles wieder anfangen zu musizieren. Immerhin haben wir dabei gezwungenermaßen auch einige musikalische Neuentdeckungen machen können, die sich, ebenso wie die kleinen Besetzungen im diesjährigen Programm niederschlagen“, so Ulrich Schauerte.

Wie der Leiter der Wormbacher Sommerkonzerte weiter ausführte wurde 2021 die Orgel zum „Instrument des Jahres“ gekürt. Mit einem Orgelkonzert und Werken von Johann Sebastian Bach wird die diesjährige Konzertreihe am Sonntag, 1. August, um 19.30 Uhr eröffnet. Die weiteren Konzerte an den fünf weiteren Sonntagen bis zum 5. September folgen mit Kammermusik und kleinen Vokalensembles, die ohnehin eine „der schönsten Besetzungsvarianten in der Wormbacher Kirche“ darstellen. Ulrich Schauerte dazu: „Wir freuen uns dabei auch die Jubiläumskomponisten des Jahres 2021 einbeziehen zu können: Josquin Desprez, Michael Praetorius, Camille Saint-Saens und meinen verehrten Lehrer Richard Rudolf Klein.“

Unterstützung durch heimische Betriebe 

Bei der Vorstellung des Programms wies Chorleiter Schauerte auf die großartige Unterstützung durch die heimischen Betriebe hin. „Die Hotels Deimann, Störmann, Schütte, Waldhaus Ohlenbach, Hotel Rimberg und Jagdhaus Wiese sowie der Tourismus Schmallenberger Sauerland unterstützen die Konzerte finanziell und weisen die Gaste auf die Sommerkonzerte in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Wormbach hin. Und so mancher Gast aus dem Rheinland und sogar aus den Niederlanden oder Belgien kommt extra wegen der Sommerkonzerte ins Schmallenberger Sauerland.“ Neben den Hotels zahlen die Firmen Falke, Burgbad, Knappstein, Gierse und Schöllmann, LVM-Bücker, Wortreich, Wüllner-Bigges sowie der Volksbank Bigge-Lenne und der Sparkasse Mitten im Sauerland sowie seit diesem Jahr auch der Energiedienstleister Westenergie zu den Förderern der Wormbacher Sommerkonzerten. Ulrich Schauerte: „Die Wormbacher Sommerkonzerte finden ohne jegliche öffentliche Mittel bei freiem Eintritt statt. Die entstehenden Kosten werden ausschließlich durch die Unterstützung der Sponsoren und die am Ende der Konzerte durchgeführten Kollekten gedeckt. Das ist für kulturelle Veranstaltungsreihen eher selten.“

Weitere Informationen und Platzreservierungen unter: www.wormbacher-sommerkonzerte.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare