Mit Perspektive

"Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"; in der dritten Sitzung der Arbeitsgruppe "Jobmesse" (Projekt Fokus Schule + Wirtschaft) erfolgte am Dienstagabend der Startschuss für die Ausstelleranmeldung zur Ausbildungs- und Jobmesse, die am 20. und 21. April 2012 in der Stadthalle Schmallenberg stattfinden wird.

Unternehmen der Region erhalten hier die Möglichkeit, sich mit ihrem individuell gestalteten Messestand einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) wird in den kommenden Tagen Einladungen an regionale Unternehmen versenden.

"Seit Herbst des letzten Jahres arbeiten wir mit verschiedenen Partnern wie der Stadt Schmallenberg, der Agentur für Arbeit, mit Vertretern der weiterführenden Schulen aus Schmallenberg und mit Unternehmensvertretern aus der heimischen Wirtschaft an den Vorbereitungen für die Ausbildungs- und Jobmesse. Wir möchten das Ausbildungsangebot am Standort und die Beschäftigungsperspektiven in Schmallenberger Unternehmen aufzeigen sowie heimische Betriebe und Schüler zusammenzubringen", so Sascha Dorday, Geschäftsführer SUZ. Die Arbeitsgruppe will der verschärften Fachkräftesituation und der demografischen Entwicklung in Schmallenberg aktiv begegnen, indem die Zugangschancen für junge Menschen auf den Arbeitsmarkt erhöht werden und damit ansässigen Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter auch zukünftig zur Verfügung stehen.

Interessierte Unternehmen können sich unter Tel.: 0 29 72/96 11 52 bei Annabel Butschan (SUZ) informieren und als Aussteller für die Job- und Ausbildungsmesse anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare