Potenzial bescheinigt

Mit einer Urkunde von Minister Guntram Schneider wurde die Potenzialberatung der Sozialstationen erfolgreich abgeschlossen.

Eine Auszeichnung für eine erfolgreich abgeschlossene Potenzialberatung erhielt jetzt der Caritasverband Meschede für seine vier Sozialstationen.

Die Auszeichnung "Erfolgreich Arbeiten: Qualifizierter. Flexibler. Gesünder." kam vom Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfale, Guntram Schneider, der dem Verband für das finanzielle und personelle Engagement dankte.

Mit durchweg sehr gut war die Arbeit der Sozialstationen, die ambulante Alten- und Krankenpflege des Verbandes, bei der letzten Prüfung des Medizinischen Dienstes bewertet worden.

Kein Grund zum Ausruhen, sondern Anlass im Rahmen einer Potenzialberatung noch besser auf die Anforderungen reagieren zu können, so Ferdi Lenze, Vorstand des Caritasverbandes Meschede. Nach wie vor sieht er in der Benotung kein sinnvolles Mittel, Qualität in der Pflege zu überprüfen. Wichtiger sei vielmehr, seine Potenziale ständig zu überprüfen und weiter zu entwickeln. Von daher freue man sich über die erhaltene Auszeichnung.

Zu dem weiter zu entwickelnden Pozential gehört auch ein gutes Gesundheitsmanagement, welches sich zurzeit im Aufbau befindet und einen Schwerpunkt im nächsten Jahr darstellt.

Dass dies auch wichtig ist für die Gewinnung von Fachkräften, darauf machte die Fachbereichsleitung Pflege, Claudia Spies-Irmler, aufmerksam. Dabei komme es neben einer guten vorhandenen Vergütung auch auf ein Gesundheitsmanagement an, welches Rahmenbedingungen schafft, die nicht krank machen. Die erfolgreich abgeschlossene Potenzialberatung sei hier ein wichtiger Baustein gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare