Radtourismus stärken

Daniel Wegerich.

Er ist begeisterter Radsportler, stammt aus dem Ruhrgebiet und soll der Bike Arena Sauerland als Projektleiter neue Impulse geben: Daniel Wegerich (29) tauschte im Frühjahr Breisgau gegen Sauerland und wirkt seitdem entscheidend an der Weiterentwicklung des Streckennetzes mit, das die Bike Arena mit seiner Vielfalt schon heute von den anderen Bike-Regionen Deutschlands abhebt.

Der studierte Geograph arbeitete zuletzt in Freiburg. Von dort plante und vermarktete er nachhaltige Streckenkonzepte verschiedenster Natursportarten in sechs europäischen Ländern. Auch im Mountainbiking sammelte er wertvolle Erfahrungen, die ihm bei seiner neuen Aufgabe zugute kommen.

"Wir werden die touristische Infrastruktur der Bike Arena auf den drei Sektoren Mountainbike, Rennrad und Radwandern/Familienradeln weiter verbessern", sagt Wegerich. So soll in enger Zusammenarbeit mit Gemeinden und Gastronomen der Erfolg des Radtourismus im Sauerland ausgebaut werden. Erste Erfolge sind schon sichtbar: Neue Rennradrouten stärken das Profil der Bike Arena und machen das Sauerland fit für die Deutschland-Tour im September.

In seinem Büro in Bad Fredeburg arbeitet Daniel Wegerich eng mit Birgit Engelbertz zusammen, die vor allem für Finanzen und Verwaltung der Bike Arena verantwortlich ist. Die ersten Eindrücke des Projektleiters von seinem neuen Umfeld sind vielversprechend: "Mit seiner herrlichen Landschaft, den traumhaften Aus- und Weitblicken und den einsamen und verkehrsarmen Straßen muss sich das Sauerland vor etablierten Radregionen wie dem Schwarzwald nicht verstecken."

Information: Bike Arena Sauerland, Tel.: 0 29 74/96 98 89, Internet: www.bike-arena.de, E-Mail: info@bike-arena.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare