Regen verhindert Ausbau

Nur über diese Brücke ist die Firma Liesmann (weißes Gebäude im Hintergrund) erreichbar. Wenn das Wetter mitspielt wird die neue Brücke in einer Woche fertig sein. Foto: ric

Das regnerische Wetter drückt nicht nur auf die Stimmung bei Bürgern und Urlaubsgästen, sondern lässt auch manche Baustelle buchstäblich im Regen stehen. So verzögert sich beispielsweise die Fertigstellung der Brücke in Hundesossen.

Dort erhält die Firma Liesmann, Elektromaschinenbau GmbH, eine neue Firmenzufahrt über die Lenne. Der schlechte Zustand der sehr alten Brücke machte den Neubau unabdingbar.

Vor rund sechs Wochen wurde dort mit dem Neubau begonnen. Die Brückenkonstellation steht seit einiger Zeit und viele fragen sich nun, warum es nicht weiter geht. "Wir müssen erst eine Harzbeschichtung auftragen, bevor der Guss-Asphalt aufgetragen werden kann", erklärt Bauamtsleiter Heribert Störmann. Der Haken an der Sache: Diese muss 24 Stunden trocknen. "Das regnerische Wetter lässt dies jedoch zurzeit nicht zu", führt Heribert Störmann weiter aus. Da aber die Meteorologen besseres Wetter in Aussicht stellen, wurden gestern schon Vorarbeiten geleistet und am heutigen Mittwoch wird, wenn es das Wetter zulässt, die Harz-Schicht aufgetragen. "Wir hoffen, dass wir dann bis Samstag durcharbeiten können und letztendlich kommenden Dienstag die Brücke frei geben können", hofft Heribert Störmann. Der Bauamtsleiter weiß, was die Stadt Schmallenberg der Firma Liesmann mit der verlängerten Bauzeit zumutet. Schließlich ist die Firma und auch das Wohnhaus der Familie Liesmann nur über die Brücke erreichbar. Nur über Waldwege gelangt man zurzeit dorthin. Die Anlieferung per LWK erfolgt beispielsweise über Milchenbach, die Abfahrt über Lenner Waldwege. "Die Firma hat sich hier sehr kooperativ gezeigt und auch mit ihren Zulieferern und Spediteuren gesprochen", so Heribert Störmann. Vorab wurden natürlich die Waldwege begutachtet. Es wurden unter anderem Probefahrten gemacht und die Wege freigeschnitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare