Rückspiel in der Relegation

Showdown um den Aufstieg: Fleckenberg/Grafschaft empfängt Türk Geisweid

+
Blick nach vorne: Der FC Fleckenberg/Grafschaft hat heute den Bezirksliga-Aufstieg im Visier.

Fleckenberg - Kampfgeist und Moral sind am Samstag wieder bei den Fußballern des FC Fleckenberg/Grafschaft gefragt. Nach einem 3:3 im Hinspiel erwartet der Meister der A-Liga HSK West den 1. FC Türk Geisweid um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Fleckenberg zum entscheidenden Showdown im Kampf um den Bezirksliga-Aufstieg.

0:4 und 1:2 – so lauteten die Ergebnisse der Aufstiegsspiele aus Sicht des FC Fleckenberg/Grafschaft im Vergleich gegen den Meister der A-Kreisliga HSK Ost, den FC Ass./Wie./Wu. Bei der zweiten Chance um den Aufstieg gegen Geisweid, den Tabellenzweiten der A-Kreisliga Siegen/Wittgenstein, liegt der FC deutlich besser im Rennen – auch Dank einer Aufholjagd aus dem Hinspiel am Pfingstmontag. 

Aus einem 0:2- und 1:3-Rückstand machte die Ledda-Elf vor knapp 1.800 Zuschauern noch ein 3:3. „Wir haben eine super Moral bewiesen“, betont der FC-Coach. Der Gegner sei sehr stark und habe vor allem in der Offensive eine hohe Qualität. 

Spiel wird um 16 Uhr angepfiffen 

Im Rückspiel müsse sich seine Mannschaft daher „richtig konzentrieren, gut verteidigen und kämpfen“. Dann, so der Ledda, habe der FC Fleckenberg/Grafschaft die Chance aufzusteigen. „Im Hinspiel haben die uns wohl etwas unterschätzt, jetzt kennen sich beide Mannschaften“, sagt Ledda. Die Chance auf einen Erfolg sei indes schwer einzuschätzen. 

Für das Rückspiel, das heute um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Fleckenberg angepfiffen wird, stehen dem Gastgeber fast alle Spieler zur Verfügung. Lediglich Routinier Matthias Hennecke wird aller Voraussicht nach ausfallen. Gleichzeitig rechnet der Trainer des FC wieder mit 300 bis 500 Gästefans aus Geisweid auf dem Fleckenberger Sportplatz und würde sich daher wieder über die Unterstützung der eigenen Fans freuen. 

Kurier berichtet im Live-Ticker

Wer nicht selbst am Fleckenberger Sportplatz ist, kann das Spiel dennoch live verfolgen: Der Sauerlandkurier berichtet mit einem Live-Ticker über das Relegations-Rückspiel und die Entscheidung im Kampf um den Aufstieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare