1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

Riesige Krippe im Sorpetal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rentner Hubert Wegener baut eine riesige Krippe. Fotos: Ulrich Brings
Rentner Hubert Wegener baut eine riesige Krippe. Fotos: Ulrich Brings

"Vor 20 Jahren war ich im Schwarzwald und habe eine Krippenausstellung gesehen. Da hat es bei mir "klick" gemacht und ich habe mir vorgenommen, selbst auch eine Krippe zu bauen", so der 65-jährige Rentner Hubert Wegener aus Niedersorpe, der derzeit auch Küster in der Pfarrgemeinde ist.

Zuerst wurde der Stall aus einem 200-jährigen Eichenbalken gebaut, der bei Renovierungsarbeiten gefunden wurde. Heute schaut der Besucher auf weitere Häuser, Zäune, Brücken, Bachläufe, Brunnen, Täler und Gasthäuser. Über 100 Schafe und 50 Hirten verteilen sich auf dem mit Moos und Stroh belegten Boden. Dazu kommen noch viele Geräte und Menschen, die zu einem Bauernhof gehören. Die Krippe ist acht Quadratmeter groß und nimmt die Hälfte des Wohnzimmers von Hubert Wegener ein. Zum Aufbau benötigt er drei Tage, in denen er liebevoll und mit großer Geduld alles so gestaltet, dass die Krippe zum Anfassen Groß und Klein begeistert. Unterstützt wird Hubert Wegener von seiner Ehefrau Elisabeth und seinen Töchtern Gabriele und Katrin. "Jedes Jahr werden mir neue Figuren von meinen Nachbarn und Freunden von Weihnachtsmärkten oder aus dem Urlaub mitgebracht". Jeder Interessierte ist im Hause Wegener willkommen, um diese großartige Krippe zu bestaunen.

Auch interessant

Kommentare