Kleidung für Jung und Alt

Second-Hand-Kleiderladen in Bad Fredeburg eröffnet wieder

Freuen sich auf den ersten Verkauf (oben von links): Julia Knoche, Heike Winterhoff, Eva Heinemann; (unten von links) Christine Daus, Astrid Kyllar-Schaefer, Sonja Grosser).
+
Freuen sich auf den ersten Verkauf (oben von links): Julia Knoche, Heike Winterhoff, Eva Heinemann; (unten von links) Christine Daus, Astrid Kyllar-Schaefer, Sonja Grosser).

Gut erhaltene Secondhand-Kleidung für Groß und Klein, Jung und Alt, für die Schule, zum Spielen im Kindergarten, für den Berufsalltag aber auch für besondere Anlässe. Der Kleiderladen in Bad Fredeburg im Franz-Stock-Haus an der Kirche hält ab sofort für alle Interessenten ein kunterbuntes, breit gefächertes Angebot bereit. 

Bad Fredeburg - Nachdem der beliebte Kleiderladen aus Altersgründen im letzten Jahr seine Pforten schließen musste, wird es nun mit einem jungen, ehrenamtlich engagierten Team weitergehen. Der erste Verkaufstermin im Kleiderladen ist am Dienstag, 20. Juli, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr. Nach sehr erfolgreichen ersten Abgabeterminen, freut sich das gesamte Team, schöne Second-Hand Kleidung-für kleines Geld zu präsentieren.

Wer nachhaltig guten Kleidungsstücken eine zweite Chance geben möchte, ist sei genau an der richtigen Adresse. Kinderjeans, Damen-und Herrenjacken für den Sommer als auch Winter, Blusen, T-Shirts und Sweat-Shirts, Sportbekleidung und Mäntel mitsamt den entsprechenden Accessoires wie Schals, Schuhen und Handtaschen werden bestimmt einen neuen Besitzer finden. Für jeden Geldbeutel ist etwas Schönes dabei, verspricht das Team. Getreu dem Motto „Stöbern kostet nichts“, werden im Kleiderladen in Bad Fredeburg Markensachen zum Maximalpreis von fünf Euro angeboten und verkauft.

Der Erlös aus dem Verkauf der Kleidung soll regionalen Vereinen, Einrichtungen und Institutionen zugutekommen. Die Katholischen KiTa St.Georg in Bad Fredeburg darf sich über die erste Spende freuen. Das gesamte Team sei auf den ersten Verkauf im neu eröffneten Kleiderladen sehr gespannt.

Jeden ersten Dienstag im Monat werden in der Zeit von 16 bis 18 Uhr gut erhaltene, saubere und intakte Kleidungsstücke für Damen als auch Herren angenommen. Ebenfalls gewünscht ist Kinderbekleidung für Jungen und Mädchen in alles Altersklassen, damit auch junge Familien etwas zum Stöbern haben.

Nicht angenommen werden jedoch Handtücher, Unterwäsche, Tisch- und Bettwäsche.

Der Verkauf im Kleiderladen ist jeden dritten Dienstag im Monat von 15 bis 18 Uhr. Alle Termine finden unter den aktuellen Hygienevorschriften der Corona-Schutzverordnung im Franz- Stock-Haus statt. Das Team im Kleiderladen freut sich über den Besuch von Jung und Alt, Groß und Klein.

Bei Fragen wenden sich Interessierte per E-Mail an: kleiderladen-fredeburg@web.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare