„Alter spielt keine Rolle“

Sommerleseclub: Lese- und Kreativteams und auch einzelne Teilnehmende eingeladen

Bücher Bücherei Sommerleseclub
+
Zum ersten Mal bietet die Bücherei St. Alexander zusammen mit der Stadt Schmallenberg den in vielen Städten bereits sehr beliebten Sommerleseclub an.

Zum ersten Mal bietet die Bücherei St. Alexander zusammen mit der Stadt Schmallenberg den in vielen Städten bereits sehr beliebten Sommerleseclub an. Als eines der landesweit größten Leseförderprojekte zählt der Sommerleseclub seit 2005 zu den Leuchtturmprojekten des „jungen Kultursekretariats“, einer Fördersparte des Kultursekretariats NRW Gütersloh, und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.

Schmallenberg – Lese- und Kreativteams aller Altersgruppen wie auch einzelne Teilnehmende sind laut dem Kulturbüro der Stadt Schmallenberg eingeladen, mitzumachen.

Das Konzept funktioniert sowohl analog als auch digital.

Ganze Teams können mitlesen, Stempel sammeln und eine Urkunde bekommen

In diesem Sommer können neben Einzelpersonen erstmals ganze Teams mitlesen, Stempel sammeln und am Ende eine Urkunde bekommen. Freunde, Geschwister, Eltern oder Verwandte bilden ein Lese- und Kreativteam, um gemeinsam in das Leseabenteuer zu starten. „Das Alter spielt dabei keine Rolle– sogar die von den Großeltern oder Eltern vorgelesenen Bücher für die Allerkleinsten zählen“, erklärt Saskia Holsträter, Leiterin des Kulturbüros der Stadt, auf deren Initiative hin der Sommerleseclub nun auch in Schmallenberg an den Start gehen kann.

Bücher und Hörbücher können von den Teilnehmenden im Projektzeitraum von Sonntag, 20. Juni, bis Sonntag, 29. August, kostenfrei in der Bücherei St. Alexander ausgeliehen werden. „Dadurch besteht die Möglichkeit, unsere Bücherei und ihr gesamtes Angebot unverbindlich kennenzulernen“, freut sich Sabine Beule, Leiterin der Bücherei St. Alexander. Neben dem bisherigen, umfangreichen Bestand warten viele neue Medien darauf ausgeliehen zu werden. Etwa 70 Bücher und CD‘s wurden durch die Kooperation von Stadt und Bücherei eigens für den Sommerleselub neu angeschafft.

Anmeldungen ab Sonntag

Anmeldungen sind ab Sonntag, 20. Juni, in der Bücherei St. Alexander, im Familienzentrum Lennetal oder im Jugendtreff Schmallenberg zu den jeweiligen Öffnungszeiten möglich. Alle Teilnehmenden erhalten laut dem Kulturbüro ein Logbuch, das frei gestaltet werden kann. Ein webbasiertes Online-Logbuch bietet darüber hinaus digitale „Challenges“, über die die Teams und Einzelpersonen unabhängig von ihrem jeweiligen Aufenthaltsort miteinander vernetzt sind.

Für besonders kreativ gestaltete Logbücher mit eigenen Geschichten, Buchtipps und mindestens drei Stempeln gibt es nach dem letzten Abgabetermin – 29. August – einen Preis zu gewinnen. Termine für eine Zwischenveranstaltung im Kindergarten Westfeld und für eine Abschlussveranstaltung in der Bücherei St. Alexander in der Schmallenberger Kernstadt werden noch bekannt gegeben, erklärt das Kulturbüro der Stadt.

Fragen beantwortet die Bücherei St. Alexander unter Tel. 0 29 72/3 64 85 20, per Mail unter koeb.Schmallenberg@googlemail.com oder direkt vor Ort: Kirchplatz 1 in Schmallenberg. Die Öffnungszeiten sind wie folgt: Sonntag 10 bis 12 Uhr, Dienstag 18 bis 19.30 Uhr, Mittwoch 9.30 bis 11 Uhr und Donnerstag 16 bis 18 Uhr.

Weitere Infos

Weitere Informationen zum Sommerleseclub finden alle Interessierten auf der Internetseite www.sommerleseclub.de sowie in den im Rathaus und der Bücherei ausliegenden Informationsflyern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare