Hochbetrieb in Sommerferien

Stadt Schmallenberg saniert Schulen

Von wegen Ferien: An der Grundschule Bad Fredeburg laufen die Sanierungsarbeiten derzeit auf Hochtouren.
+
Von wegen Ferien: An der Grundschule Bad Fredeburg laufen die Sanierungsarbeiten derzeit auf Hochtouren.

Normalerweise herrscht in den Ferien gähnende Leere auf den Fluren und in den Klassenräumen der Schulen. Nicht so in Schmallenberg. Denn wo sonst die Schüler fleißig pauken, geben sich derzeit Handwerker die Klinke in die Hand, um zahlreiche Sanierungsmaßnahmen der Stadt zeitnah umzusetzen.

Bad Fredeburg/Bödefeld/Fleckenberg – Hochbetrieb herrscht beispielsweise im Gebäude der Grundschule Bad Fredeburg. Nachdem bereits im April 2021 der neue Aufzug in Betrieb genommen werden konnte (wir berichteten), laufen in den Sommerferien die anderen Gewerke weiter.

So sind die Trockenbauer zurzeit dabei, die Decken abzuhängen und die neuen Akustikdecken fertigzustellen. Die Elektriker bringen die neue Beleuchtung an. Gleichzeitig wird die Verkabelung der kompletten Schule weiter vorangetrieben. Besonders im Fokus sei hierbei die EDV-Verkabelung im Hinblick auf die Umsetzung des Digitalpaktes Schule (das Land fördert die Ausstattung von Schülern mit digitalen Endgeräten). Daneben sei auch der Sanitär-Installateur im Haus, wie Dirk Winkler vom Gebäudemanagement der Stadt Schmallenberg berichtet. So werden die Wasser- und Abwasserrohre neu verlegt. „Die Arbeiten sind so gut wie fertig“, so Winkler. Jeder Klassenraum erhält zudem neue Waschbecken.

Eine neue Heizung werde nach den Sommerferien installiert. Auf allen Etagen werden neue Heizleitungen gelegt. In den kommenden Tagen sollen die Heizkörper installiert werden, „damit die Heizung zur kühleren Jahreszeit in Betrieb gehen kann“, so Winkler. Zum Schulstart sollen die Räume wieder zur Verfügung stehen. „Die Arbeiten sind in vollem Gang, aber das Ziel ist schon ambitioniert“, so Gerd Thiele vom Gebäudemanagement der Stadt Schmallenberg.

Investitionen für Anbau für die Betreuung

Auch nebenan in der Turnhalle an der Grundschule Bad Fredeburg wird fleißig gewerkelt. Nach der Komplett-Entkernung wird derzeit die Statik der Turnhallendecke ertüchtigt, da dort beim Rückbau Probleme erkannt worden wären, die nun behoben werden. „Das ist schon aufwendig und nimmt vier bis sechs Wochen in Anspruch“, so Thiele. In diesem Jahr seien für die Sanierung im Haushalt der Stadt Schmallenberg 900.000 Euro vorgesehen – für das Jahr 2022 sind weitere 400.000 Euro eingeplant. Finanziert werde die Maßnahme mit Mitteln aus dem Kommunalinvestitionsfördergesetz des Bundes.

Die Schulen im Stadtgebiet werden seit 2012 nach einem Sanierungskonzept der Stadt Schmallenberg saniert. 2012 wurde mit der Grundschule Fleckenberg begonnen. Weitere Schulen folgten. Mit der Grundschule Bödefeld wird zurzeit die letzte Schule nach diesem Baukonzept saniert. Auch hier wurde 2020 im Oktober mit den Arbeiten begonnen. Es entsteht zurzeit neben der Turnhallen- und Altbau-Sanierung ein neuer Anbau für die Betreuung. Auch hier laufen die Arbeiten auf Hochtouren.

Die beantragten Fördermittel für die beiden Schulen betragen für die Grundschule Bad Fredeburg 1.147.000 und für die Grundschule Bödefeld 1.350.000 Euro. Beide Schulen werden aus dem Programm Städtebau gefördert.

Ebenfalls saniert wird noch der Betreuungsraum der Grundschule Fleckenberg im Altbau. Maßnahmen sind hier der Einbau neuer Akustikdecken, LED-Beleuchtung, ein neuer Bodenbelag und ein neuer Anstrich. „Mit rund 40 Kindern ist der Betreuungsbedarf hier sehr groß. Die Sanierung wird mit Fördermitteln unterstützt“, so Thiele.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare