Festival-Finale in Schmallenberg

Strickliesel verbindet Ost und West: Textile findet mit XXL-Projekt ihren Höhepunkt

 Dank der unglaublichen Zusammenarbeit von insgesamt 28 Teams konnte am Ende sogar der Brunnen am Schützenplatz mit dem XXL-Schlauch geschmückt werden.
+
Dank der unglaublichen Zusammenarbeit von insgesamt 28 Teams konnte am Ende sogar der Brunnen am Schützenplatz mit dem XXL-Schlauch geschmückt werden.

Das große Finale des Projekts „Strickliesel“ fand am vergangenen Samstag im Rahmen der „Textile 2021“ in Schmallenberg seinen Höhepunkt. In der Kernstadt wurde der 1.877,50 Kilometer lange Stricklieselschlauch im Rahmen der Challenge ausgelegt, um so die Ost- und Weststraße miteinander zu verbinden.

Schmallenberg –  Dank der unglaublichen Zusammenarbeit von insgesamt 28 Teams konnte sogar der Brunnen am Schützenplatz mit dem XXL-Schlauch geschmückt werden.

„Fast 500 Personen haben gestrickt und sich bei dem tollen Projekt engagiert“, freute sich Festivalleiterin Christine Bargstedt über den grandiosen Erfolg. Bereits seit Mitte April reiste die von Holzbildhauerin Sandra Tusch-Dünnebacke gebaute XXL-Strickliesel von einem Ort zum anderen. Verschiedenste Gruppen, darunter Schulen, Kindergärten, Vereine, das Strickkränzchen aus Oberkirchen, die Schwestern aus dem Kloster Grafschaft oder auch der Motorsport-Club Schmallenberg hatten sich an dem kunterbunten Spektakel beteiligt und fleißig gestrickt. Schmallenbergs Bürgermeister Burkhard König hatte bereits am 16. April den offiziellen Startschuss erteilt. Seine Mitarbeiter stellten sich gemeinsam der Herausforderung und strickten gemeinsam innerhalb nur eines Tages eine Schlauchlänge von 6,60 Meter.

XXL-Strickliesel in Schmallenberg ausgerollt

Das große Finale des Projekts „Strickliesel“ fand am vergangenen Samstag im Rahmen der „Textile 2021“ in Schmallenberg seinen Höhepunkt.
Das große Finale des Projekts „Strickliesel“ fand am vergangenen Samstag im Rahmen der „Textile 2021“ in Schmallenberg seinen Höhepunkt.
Das große Finale des Projekts „Strickliesel“ fand am vergangenen Samstag im Rahmen der „Textile 2021“ in Schmallenberg seinen Höhepunkt.
Das große Finale des Projekts „Strickliesel“ fand am vergangenen Samstag im Rahmen der „Textile 2021“ in Schmallenberg seinen Höhepunkt.
XXL-Strickliesel in Schmallenberg ausgerollt

Als zusätzliches Highlight hatte Sandra Tusch-Dünnebacke ein Gästebuch erschaffen, mit dem die Strickliesel auf Reisen ging. Viele liebevolle Einträge mitsamt Fotos schmücken jetzt als lebenslange Erinnerung über die Entwicklung des XXL-Schlauches das Gästebuch wie beispielsweise der Eintrag in der Bücherei. Dort heißt es: „Liesel geht unter die Leser und findet den Weg ins Alexanderhaus. Dort strickt sie mit den Lesern, dem ehrenamtlichen Personal einen langen Schal.“

„Insgesamt 25 Kilometer Material wurden verstrickt. Ein großer Dank an Firma Falke für die großartige Wollspende. Im Lenneatelier wird der Stricklieselschlauch Ende Juni noch einmal ausgelegt“, so Saskia Holsträter, Leiterin Kulturbüro der Stadt Schmallenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare