Vorübergehende Anlaufstelle im Alexanderhaus

Tafel geschlossen - Aktionskreis in Schmallenberg organisiert Übergangslösung

+
Durch die Corona-Einschränkungen ist die Tafel in Meschede, die auch Hilfebedürftige aus der Stadt Schmallenberg und allen Ortsteilen mit Essen versorgt, derzeit geschlossen.

Schmallenberg - Durch die Corona-Einschränkungen ist die Tafel in Meschede, die auch Hilfebedürftige aus der Stadt Schmallenberg und allen Ortsteilen mit Essen versorgt, derzeit geschlossen.

Für die Übergangszeit soll kurzfristig und bis die Tafel wieder öffnet eine Hilfestellung mit haltbaren Lebensmitteln in Schmallenberg gestartet werden, das können Brot, Nudeln, Reis, Konserven, haltbare Wurst, haltbarer Käse, H-Milch, Müsli, Haferflocken, Nüsse, Rosinen, Süssigkeiten, Hygieneartikel, Haushaltstücher etc. sein – alles was keiner Kühlung bedarf und nicht verderblich ist.

Es sollen haltbare Sachspenden der Märkte, Bäckereien sowie direkte Spenden von helfenden Menschen gesammelt und ausgegeben werden. Von Geldspenden kann Ware gekauft und ergänzt werden.

Im Alexanderhaus am Kirchplatz soll vorübergehend eine solche Anlaufstelle geschaffen werden, bis die Mescheder Tafel wieder öffnet.

Start Ausgabe: 

Am Samstag, 11. April, 10 bis 12 Uhr  (nach Ostern dienstags und freitags 16 bis 18 Uhr)  können Sachen abgeholt bzw. ausgegeben werden – jeweils individuell in Papiertüten verpackt – Menge je nach Bedarf der Menschen und je nach Haushaltsgröße / Anzahl der zu versorgenden Menschen. Eintritt nur jeweils einzeln und unter Beachtung der geltenden Abstand- und Hygieneregeln.

Start Abgabe von Spenden: 

Erstmals am Donnerstag, 9. April, von 16 bis 18 Uhr können Sachspenden abgegeben werden, danach fortlaufend montags und donnerstags jeweils 16 bis 18 Uhr bis Ende der Aktion. Eintritt nur jeweils einzeln und unter Beachtung der geltenden Abstand- und Hygieneregeln.

Die Betreuung und das Einsammeln von Spenden bei Bäckereien oder Märkten in Schmallenberg erfolgt ab dieser Woche durch Freiwillige ehrenamtlich. Ebenso das Sortieren und die Ausgabe.

Parallel besteht die Möglichkeit, ab sofort über das Konto der Caritas (sonst das Konto für die „Schatztruhe“ = Ausgabestelle für gebrauchte Kleidung in der Weststrasse) Geldspenden einzuzahlen, Vermerk „Tafel Schmallenberg“, Konto Nr. Sparkasse DE 37464510120000100842, Spendenqittungen sind möglich.

Das Geld wird dafür verwendet, entsprechende Lebensmittel und Haushaltswaren zu kaufen und auszugeben, ggf. auch direkte Geldauszahlung an Familien über die Caritas (nicht im Alexanderhaus). Von evtl. überschüssigem Geld (nach Ende der Corona-Einschränkungen) soll die Hälfte der Tafel Meschede übergeben werden, die andere Hälfte wird über die Schmallenberger Caritas als direkte Geldhilfen an bedürftige Familien ausgegeben werden. Überschüssige Ware wird nach Abschluss der Aktion der Tafel Meschede übergeben.

Der Aktionskreis Tafel Schmallenberg wird unterstützt von Stadt Schmallenberg, Werbegemeinschaft Schmallenberg, SUZ, Schmallenberger Tourismus, GUT Bad Fredeburg und Verkehrsverein Schmallenberg. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare