Unfall nach Besuch

Bei „Wheelie“ auf Gasthof-Parkplatz gestürzt: Fahrradfahrer (21) schwer verletzt - Alkohol im Spiel?

Bei einem Unfall in Arpe wurde am Dienstag ein Fahrradfahrer schwer verletzt. Er stürzte bei einem „Wheelie“ auf einem Gasthof-Parkplatz.
+
Bei einem Unfall in Arpe wurde am Dienstag ein Fahrradfahrer schwer verletzt. Er stürzte bei einem „Wheelie“ auf einem Gasthof-Parkplatz.

Das ging nach hinten los: Ein 21-jähriger Fahrradfahrer verletzte sich am späten Dienstagabend schwer, als er auf einem Gasthof-Parkplatz in Schmallenberg-Arpe einen „Wheelie“ machen wollte und stürzte. Möglicherweise war bei dem Unfall Alkohol im Spiel.

Schmallenberg-Arpe - Der Unfall passierte nach Angaben der Polizei am Dienstag gegen 23.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Gastofes in Schmallenberg-Arpe. Diesen hatte ein 21-jähriger Mann aus Eslohe zuvor besucht und wollte im Anschluss vor dem Lokal einen sogenannten „Wheelie“ machen.

Dabei ziehen Zweiradfahrer beim Beschleunigen oder während der Fahrt den Lenker nach oben und fahren in der Folge nur auf dem Hinterrad. Bei dem 21-jährigen Esloher klappte das am Dienstag in Arpe aber weniger: Wie die Polizei berichtet, verlor der junge Mann das Gleichgewicht und stürzte mit seinem Fahrrad.

Unfall in Arpe: Fahrradfahrer muss Blutprobe abgeben

Bei dem Unfall in Arpe wurde der 21-Jährige schwer verletzt. Laut Polizei steht der Mann aus Eslohe unter Verdacht, zum Zeitpunkt des Unfalls in Arpe unter Alkoholeinfluss gestanden zu haben. Daher wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Einen ähnlichen Unfall gab es auch am Biggesee: Dort verlor ein 28-Jähriger bei einem „Wheelie“ die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Auch er erlitt schwere Verletzungen.

In den vergangenen Wochen gab es weitere schwere Motorradunfälle im Sauerland: In Holzen stürzte ein 50-jähriger Biker in einer Linkskurve. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Schwer verletzt wurde auch ein 55-jährigerm, der am Lattenberg stürzte, während er ein Auto überholte.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels war an dieser Stelle von einem Motorradfahrer die Rede, der in Arpe gestürzt sei. Dabei handelte es sich um eine Fehlinformation. Wir haben das korrigiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare