Hubschrauber im Einsatz

Auto kracht Frontal in Baum: Fahrerin (46) lebensgefährlich verletzt

+

[Update 13.22 Uhr] Schmallenberg - Die L737 zwischen Werpe und Felbecke war am Montagvormittag zweitweise voll gesperrt. Dort hatte es einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Eine 46-jährige Frau wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden gegen 8.20 Uhr zu einem Unfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Die 46-Jährige fuhr kurz zuvor in Richtung Felbecke.

"Aus bislang unbekannten Gründen kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte der graue VW Passat gegen einen Baum. Nach ersten Erkenntnissen hatte die Schmallenbergerin ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt", teilte die Polizei am Mittag mit.

Straße knapp drei Stunden voll gesperrt

Die Frau, die laut Feuerwehr alleine im Wagen saß, wurde in ihrem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite sie mit hydraulischem Gerät aus dem Wrack. Sie wurde bei dem Unfall nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt. Ein angeforderter Rettungshubschrauber flog sie in eine Unfallklinik.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Straße zwischen den beiden Schmallenberger Ortsteilen in beide Richtungen voll gesperrt. Gegen 11.15 Uhr teilte die Polizei via Twitter mit, dass die L737 wieder frei ist.

Polizei sucht Zeugen

Die Schmallenberger Feuerwehr war mit den Einheiten aus Schmallenberg, Felbecke, Berghausen und Bracht im Einsatz.

Zur weiteren Unfallklärung sucht die Polizei nun nach Zeugen. Wer Angaben zum Unfallgeschehen machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Schmallenberg unter 02974/90 200 in Verbindung zu setzen. 

Lesen Sie auch: 

Motorradfahrer (20) aus Arnsberg stirbt bei Frontalkollision mit Pkw in Sundern

Frontalcrash im Gegenverkehr: Frau (71) stirbt im Krankenhaus

Unfall beim Abbiegen auf Kreuzung: Auto fängt Feuer und brennt aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare