Verein plant Großes

Werner Stöber im neuen Stollen unter dem Museumsanbau.

Die Generalversammlung des Museumsvereins Holthausen fand kürzlich im Café am Museum in Holthausen statt. Im Mittelpunkt des jährlichen Vereinstreffens stand dieses Mal die Erweiterung des örtlichen Museums um die "Südwestfälische Galerie".

Der erste Vorsitzende Ferdi Hennemann gab dazu einen ausführlichen Überblick über den aktuellen Stand des Anbaus. Nachdem der Spatenstich am 2. Mai 2008 stattgefunden hat, ist der Rohbau schon lange fertiggestellt und der Innenausbau nahezu abgeschlossen. In Kürze wird mit der eigentlichen Einrichtung der neuen Ausstellungsräume und der Vorbereitung der Präsentation begonnen. Ab Freitag, 8. Mai, an dem die Eröffnung stattfinden wird, ist im neuen Anbau regionale Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts namhafter südwestfälischer Künstler zu besichtigen.

Für Kinder und Schulklassen ist in der zweiten Jahreshälfte ein besonderes Angebot geplant, bei dem sie sich selbst künstlerisch im Museum betätigen können. Neben der Galerie und den turnusgemäßen Tagesordnungspunkten war im Rückblick auf das Jahr 2008 als weiterer Höhepunkt die Veröffentlichung des Tagebuchs des Landwirts Theodor Droste aus Osterwald zu nennen. Wer noch kein Buch hat, sollte sich beeilen, da nur noch Restposten vorhanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare