Vielfalt für Naturfreunde

Die Helfer trafen sich in der Bödefelder Schützenhalle.

In Bödefeld, dem ersten Naturdorf im Sauerland, dreht sich am 31. Mai und 1. Juni alles ums Wandern. In Kooperation mit dem Wandermagazin, der Wanderwelt Schmallenberger Sauerland und dem Sauerland-Tourismus e. V. lädt der Verkehrsverein Bödefeld zum ersten WanderFestival Sauerland ein.

Wie es sich für das WanderFestival gehört, gibt es die ganze Zeit viel zu erleben — sowohl für eingefleischte Wanderer als auch für solche, die das Bewegen in der Natur erst einmal antesten wollen. Das gilt bereits für die WanderNacht am 31. Mai ab 20 Uhr. Und das gilt für das WanderFestival® am 1. Juni ab 10 Uhr erst recht: "Wandern & Natur" ist ein Schwerpunkt der Bödefelder Veranstaltung. Schließlich hat hier die Biologische Station Hochsauerlandkreis ihren Sitz. Das angeschlossene Erlebnismuseum ist beliebter Anziehungspunkt für Schulklassen, denn die Ausstellung über das Sauerland, seine Landschaften und ihren Schutz ist so kurzweilig und interaktiv gestaltet, dass die kleinen Besucher die Natur spielerisch entdecken können und ihnen der sonst oft "dröge" Museumsbesuch richtig Spaß macht. Das Bonbon zum WanderFestival: Am 1. Juni gewährt das Erlebnismuseum ab 11 Uhr freien Eintritt. Robert Trappmann, Mitarbeiter der Biologischen Station des HSK, bietet um 11.15 Uhr, 13 und 16 Uhr Führungen durch das Museum an.

Damit nicht genug: Werner Schubert, Leiter der Biologischen Station des HSK, ist quasi den ganzen Tag auf dem Hollenpfad unterwegs. Bereits um 10.30 Uhr beginnt unter Schuberts Leitung die erste Wanderung auf dem Wanderweg. Dauer: etwa drei Stunden.

Übergabe der Urkunde

Um 14 Uhr bricht er mit interessierten Wanderern zu einer zweiten Hollenpfad-Wanderung auf, und zwar unter prominenter Beteiligung: Dr. Rainer Brämer, Vorsitzender des Deutschen Wanderinstituts, ist mit von der Partie. Er hat an diesem Tag etwas ganz Besonderes im Gepäck: die Urkunde, die den Hollenpfad offiziell als "Premiumweg" auszeichnet. Die Übergabe findet um 13.30 Uhr statt.

Weitere Natureindrücke vermitteln die jeweils zweistündigen Wanderungen mit Stadtförster Siegfried Hunker unter dem Motto "Forst, Wald, Tier und Kyrill", bei denen unter anderem die Auswirkungen von Kyrill auf den Waldbestand und die Situation der Waldbauern, des Waldes und des Holzbestandes erklärt werden. Start ist um 12 und um 15 Uhr.

Für kleine Besucher bietet das WanderFestival Sauerland in Bödefeld viel Abwechslung und Spaß. Zum Beispiel die Wanderolympiade: Beim Rucksackweitwurf, Schlafsackhüpfen, Riesenschuhschnellschnüren, Distanzgefühl- und Blinde-Kuh-Wandern können sie sich den ganzen Tag über mit Gleichaltrigen messen. Und sie können ihre Mütter und Väter anfeuern, die gegen Geschlechtsgenossen antreten. Am Sonntag gibt es außerdem einen Streichelzoo für Kinder auf der Wiese unter dem Feuerwehrhaus. Ab auf den Sattel heißt es bei den Schnupperkursen fürs Wanderreiten, die um 11, 12.30, 14 und 15.30 Uhr jeweils auf der Wiese hinter dem Sportplatz starten. Vergnügen versprechen auch der neue Spielplatz auf dem Schulhof sowie der Naturerlebnisspielplatz auf dem Rastplatz Walkemühle — gleich am Freiheits- und Hollenpfad.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare