Wachdienst Hauptaufgabe

Stellvertretender Vorsitzender Günther Irmler, Rolf Grooten, Hubertus Braun, Werner Dommes, Ulrich Braun, Geschäftsführer Harald Pickert (v.li.).

"Die Hauptaufgaben des vergangenen Jahres waren der Rettungswachdienst am Hennesee-Vorstaubecken und die Ausbildung im Schwimmbad" berichtete der Technische Leiter des DLRG Schmallenberg, Günther Irmler. Während der Wachsaison kamen 17 Rettungsschwimmer am Hennesee zum Einsatz, die insgesamt 896 Stunden Wachdienst verrichteten und dabei neben einer Erste-Hilfe-Leistung auch eine Bergung von drei Personen in einem Schlauchboot aktiv werden mussten.

Bei der Ausbildung im Hallenbad konnten zahlreiche Schwimmprüfungen abgenommen werden. 40 Frühschwimmerabzeichen, 79 Jugendschwimmabzeichen und 47 Rettungsschwimmabzeichen wurden ausgestellt. An dem Rettungsschwimmvergleichswettkampf des DLRG Bezirks Hochsauerland im Hallenbad von Sundern nahm die Ortsgruppe mit acht Mannschaften in den verschiedenen Altersgruppen teil. Fünf Teams konnten hierbei auf den ersten Platz schwimmen und jeweils einen Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Die anderen Mannschaften belegten einen zweiten und zwei Mal einen dritten Platz.

Beim Hallenfußballturnier der DLRG-Bezirksjugend in der Sporthalle von Schmallenberg konnten von den fünf Schmallenberger Mannschaften drei ihre Endspiele gewinnen und einen Wanderpokal in Empfang nehmen. Zwei Teams verloren die Endspiele gegen Sundern und Neheim-Hüsten und mussten sich mit Platz 2 begnügen.

Kassierer Dieter Rauterkus konnte ebenfalls über ein positiv abgeschlossenes Jahr berichten und dies durch Zahlen belegen. Im Anschluss an die Jahresberichte der verschiedenen Ressorts zeichneten der stellvertretende Vorsitzende Günther Irmler und Geschäftsführer Harald Pickert einige Mitglieder für ihre Treue zur DLRG aus. Das Mitgliedsehrenzeichen in Bronze für zehn Jahre aktive Mitarbeit erhielt Rolf Grooten.

Zahlreiche Ehrungen

Mit dem Mitgliedsehrenzeichen in Silber für 25-jährige Treue wurden Andrea Burmann, Hubertus Braun, Ulrich Braun und Anton Riekes ausgezeichnet.

Die Auszeichnung für 40 Jahre Mitgliedschaft in der DLRG erhielt der Vorsitzende der Ortsgruppe Schmallenberg Werner Dommes. Seit seinem Eintritt ist er aktiv dabei, war von 1974 bis 1994 Geschäftsführer und steht seit 1994 an der Spitze der Rettungsschwimmer. Für ein überreichtes Geschenk bedankte er sich: "Nur im Team und durch die gute Zusammenarbeit des Vorstandes ist dies möglich."

Die anschließenden Neuwahlen ergaben kaum Veränderungen. In ihren Ämtern bestätigt wurden der Vorsitzender Werner Dommes, sein Stellvertreter Günther Irmler, Geschäftsführer Harald Pickert, Kassierer Dieter Rauterkus, der Technische, Leiter Günther Irmler, die stellvertretende technische Leiterin Karin Helwig, Rettungswart Joachim Tillmann, der stellvertretende Rettungswart Ulrich Wulbeck, Tauchwart Karin Helwig, der stellvertretende Tauchwart Christoph Pape, Frauenbeauftragte Angelika Dommes, Arzt Dr. Hans Georg Grobbel, Materialwart Martin Dommes und Beisitzer Andreas Hömberg. Neu gewählt wurden: Referent für Öffentlichkeitsarbeit Volker Gniffke, Stellvertreterin Karin Helwig, Beisitzer Rolf Grooten. Bei der Jugendversammlung, die vorab stattgefunden hatte, standen ebenfalls Neuwahlen an. Hier wurde Martin Dommes als Vertreter der Jugend im Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wählte die Versammlung Sophia Schölzel und Adela Gashi.

Das Team plant für dieses Jahr wieder einige Aktivitäten; darunter neben den üblichen Wettkampfteilnahmen, unter anderem ein Zeltlager am Hennesee und der Besuch eines Kletterparks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare