1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

500 Wanderer am Start

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Vertreter der Dünscheder Sportfreunde mit den Pokalen.
Der Vertreter der Dünscheder Sportfreunde mit den Pokalen.

Bereits zum 44. Mal haben die Wanderfreunde Holthausen-Huxel einen Internationalen Volkswandertag in Holthausen durchgeführt. Am Ostermontag trafen sich viele Wanderer aus Nah und Fern, um die beiden angebotenen Wanderstrecken mit 6 und 11 Kilometer Länge unter die Wanderschuhe zu nehmen.

Die geplante 24 Kilometer Strecke konnte wegen des späten Wintereinbruchs mit ergiebigen Schneefällen und der durch den Sturm Emma verursachten erneuten Waldschäden leider nicht realisiert werden. Trotzdem fanden etwa 500 Wanderer in kleineren oder größeren Gruppen den Weg nach Holthausen. Als teilnehmerstärkste Wandergruppe waren die Wanderfreunde der Sportfreunde Dünschede mit 39 Teilnehmern angereist. Dafür konnten sie nun zum dritten Mal in Folge den Holthauser Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Damit hat dieser Wanderpokal seinen endgültigen Platz in Dünschede gefunden. Weiter Gruppenpreise erhielten die Wanderfreunde Wittgenstein mit 24 Teilnehmern und die Wanderfreunde des VV Glingetal Rönkhausen mit 17 Teilnehmern. Trotz der relativ geringen Besucherzahl können die Wanderfreunde mit dem Ergebnis der Veranstaltung zufrieden sein. Dies ist vor allem auch den vielen ehrenamtlichen Helfern in der Halle und auf den Wanderstrecken zu verdanken, die mit ihrem selbstlosen Einsatz wieder einmal zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Diesen Helfern gilt der besondere Dank der Wanderfreunde.

Auch interessant

Kommentare