1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

"Wenn man miteinander kann, kann mal viel schaffen"

Erstellt: Aktualisiert:

Zu Beginn der Versammlung übergab Josef Willmes (v.l.) die ersten drei Preise des Schmallenberger Sternenzaubers an die Gewinner Franz Gördes (2. Preis), Marita Willmes (1. Preis) und Jutta Schneider (3. Preis). Foto: Michaela Rickert
Zu Beginn der Versammlung übergab Josef Willmes (v.l.) die ersten drei Preise des Schmallenberger Sternenzaubers an die Gewinner Franz Gördes (2. Preis), Marita Willmes (1. Preis) und Jutta Schneider (3. Preis). Foto: Michaela Rickert

Werbegemeinschaft traf sich Montag zur Generalversammlung

Schmallenberg. (ric)

Wahlen und Veranstaltungen 2007/08 standen im Vordergrund der Generalversammlung der Schmallenberger Werbegemeinschaft am Montagabend in den Räumen der Stadtsparkasse Schmallenberg. Einstimmig wurden Geschäftsführer Christian Köhler, Kassenwart Hubertus Wüllner und die Beisitzer Holger Elkemann und Silke Brüning für weitere drei Jahre wiedergewählt.In seinem Rückblick hob der erste Vorsitzende Josef Willmes als besonderes Highlight die Open-Air-Kunstausstellung "Alltagsmenschen" hervor. "Diese Ausstellung hat viele in den Bann gezogen", so der Vorsitzende. Auch die im vergangenen Jahr eingegangene Kooperation mit dem Hinnerwisch Verlag "Das Örtliche" bezeichnete Josef Willmes als äußerst positiv. Drei Veranstaltungen wurden von dem Verlag mit je 750 Euro gesponsert. "Für 2008 ist ein Fortsetzung geplant", teilte der Vorsitzende mit.

Auch die anderen Veranstaltungen, wie die verkaufsoffenen Sonntage und die spontane Verabschiedung der Alltagsmenschen waren von Erfolg gekrönt. "Wenn man miteinander kann, dann kann man eine Menge machen", stellte Josef Willmes fest und betonte dies auch am Montagabend mit Blick auf die kommenden Veranstaltungen.

Die alljährlichen Veranstaltungen finden wie folgt statt: Frühjahrseinkaufstag am 13. April; der Herbsteinkaufstag am 5. Oktober, Schmallenberger Weihnachtsmarkt vom 5. bis 7. Dezember mit verkaufsoffenem Sonntag.

Beide Straßen werden gesperrt

Außerdem findet in diesem Jahr wieder die Schmallenberger Woche statt und lädt vom 27. bis 31. August zu einem "Fest für alle ein". Das Motto der Schmallenberger Woche lautet "Schmallenberg - da läuft was". Mit einer Strumpfparade wollen sich 22 Vereine und Dörfer den Bürgern und Gästen im Sommer präsentieren (weitere Informationen hierzu folgen). Erstmals werden beide Straßen, die West — wie auch Oststraße gesperrt. Hier ging der Appell des ersten Vorsitzenden an die Akteure, nicht zu vergessen, dass die Bürger und Gäste in dieser Zeit nicht nur draußen auf den Straßen bedient werden, sondern auch in den Geschäften. Eine weitere Großveranstaltung wird vom 4. bis 7. Juni die KFW-Tagung sein. In dieser Woche werden sich 400 internationale Aussteller rund um das Thema Forst und Wald auf dem vorgesehen Messegelände auf dem Rennefeld präsentieren. 35.000 bis 40.000 Besucher aus ganz Europa werden erwartet. Auf Vorschlag des Vorstandes werden die Geschäfte in dieser Zeit auch über Mittag geöffnet sein. Außerdem ist angedacht, an dem Tag der Aussteller am Donnerstag, 5. Juni, die Geschäfte bis 20 Uhr zu öffnen und auf dem Schützenplatz in lockerer Biergartenatmosphäre den Gästen etwas Unterhaltung zu bieten. Des weiteren wird geplant anlässlich des FIS-Weltcups vom 15. bis 17. August in Westfeld etwas im Bereich des Gewerbegebietes Auf der Lake, Hünegräben auf die Beine zu stellen.

Abschließend appellierte Josef Willmes an die Mitglieder, der Gründungsversammlung des Vereins "Schmallenberg - Unternehmen Zukunft" am 21. Februar im Maritim Hotel in Grafschaft beizuwohnen und sich aktiv in den Verein einzubringen.

Auch interessant

Kommentare