1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

Werbegemeinschaft Schmallenberg lädt zum 34. Weihnachtsmarkt ein

Erstellt:

Von: Marco Twente

Kommentare

Der Nikolaus stattet dem Weihnachtsmarkt an zwei Tagen einen Besuch ab.
Der Nikolaus stattet dem Weihnachtsmarkt an zwei Tagen einen Besuch ab. © Klaus-Peter Kappest

Schmallenberg. „Wir wollen keinen kommerziellen, sondern einen traditionellen Weihnachtsmarkt. Gäste und Einheimische sollen sich wohlfühlen“, ist sich die Werbegemeinschaft Schmallenberg einig. Das gilt auch für die mittlerweile 34. Auflage vom 7. bis 9. Dezember rund um die Pfarrkirche St. Alexander.

So setzt die Werbegemeinschaft als Veranstalter auch in diesem Jahr auf Aussteller aus der Region. „Wir sind bemüht, heimatliche Produkte anzubieten wie Senf von Riffelmann oder Heidschnucken aus Lenne“, betont Engelbert König aus dem Arbeitskreis Weihnachtsmarkt. Erstmals seien auch die Kaffeerösterei Birkenhof aus Holthausen und Schieferdesigner Andreas Degner aus Schmallenberg dabei. „Das gibt uns das Merkmal der Heimatverbundenheit und unterscheidet uns von kommerziellen Märkten“, so König. Insgesamt sind wieder bis zu 50 Aussteller und 32 Hütten vor Ort.

„Wir setzen auf Tradition“, ergänzt Marcus Schulte-Glade, Erster Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Das betrifft auch die Musik auf dem Schmallenberger Weihnachtsmarkt. Die Stadtkapelle und das Jugendblasorchester Schmallenberg begleiten die Besucher bei ihrem Bummel über den Kirchplatz mit adventlichen Klängen.

Die große Bühne, die im vergangenen Jahr das erste Mal aufgebaut worden war, wird dabei wieder ein Anziehungspunkt sein. Nachdem 2017 Tom Astor zu Gast war, spielen in diesem Jahr Schüler der Tom Astor Musikschule am Samstag von 14 bis 15 Uhr. Am Samstagabend (19 bis 21.30 Uhr) unterhält die Band „Unter aller Sauerländer“ aus Lennestadt mit weihnachtlichen Klängen.

Sonntag ist Familien- und Kindertag

„Den Sonntag haben wir unter das Motto Familien und Kinder gestellt“, betont König. Zunächst zeigt der Chor der Grundschule Schmallenberg von 14.30 bis 15 Uhr auf der Bühne sein Können. Von 15 bis 16 Uhr dürfen sich die kleinen Gäste erstmals auf Bernd Klüser und seinen Begleiter Fuchs Bunny freuen, die mit bekannten Winter- und Weihnachtsmelodien zum Mitsingen animieren. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag ist jeweils um 16 Uhr der Nikolaus zu Gast und verteilt Stutenkerle an den Nachwuchs. Von 14 bis 16 Uhr wartet am Samstag die liebenswerte Hexe Alexandria am Knusperhaus und lädt die Kleinen zum Spielen, Knabbern und Vorlesen ein. „Das Knusperhaus, von Wolfgang Darge gestaltet, ist ein herausragendes Symbol des Marktes“, so König. Ein Kinderkarussell rundet das Programm für die kleinen Gäste ab.

Eingerahmt wird der Markt durch die weihnachtliche Beleuchtung auf dem Kirchplatz, in Ost- und Weststraße und durch den verkaufsoffenen Sonntag am 9. Dezember von 13 bis 18 Uhr. Zudem empfiehlt die Werbegemeinschaft den Geschäften, an allen Adventssamstagen bis 18 Uhr zu öffnen.

Gewinnspiel mit Kreuzfahrt als Hauptpreis

Ein weiterer Höhepunkt ist das traditionelle Weihnachtspunkte-Gewinnspiel „Sternenhimmel“ mit dem Hauptpreis – einer 5-Tage-Kreuzfahrt auf der Aidabella für zwei Personen (1500 Euro) – und wertvollen Gutscheinen der Werbegemeinschaft. Apropos Gutscheine: Die gibt es auch für den Weihnachtsmarkt. Jedes Mitglied der Werbegemeinschaft erhält 200 Gutscheine, die an Kunden und Mitarbeiter weitergegeben werden und an allen Ständen eingelöst werden können. 

„Wir wollen Schmallenberg als heimeliges Weihnachtsdorf ausbauen“, sagt Schulte-Glade mit Blick auf die Zukunft. So solle in Zusammenarbeit mit der Stadt und anderen Institutionen die Beleuchtung ergänzt werden. Auch die Hütten seien in die Jahre gekommen. Daher sei die Firma Lanzenreiter des Sozialwerks St. Georg mit der Fertigung einer „Probehütte“ beauftragt worden, die jetzt getestet werde. Außerdem gibt es Überlegungen, den Weihnachtsmarkt komplett um die Alexanderkirche an der Weststraße vorbei herumzuführen. „Die Verbindung mit der Kirche ist uns wichtig“, sagt Schulte-Glade, damit der Weihnachtsmarkt in Schmallenberg auch in Zukunft eine Veranstaltung bleibt, bei der Tradition und Heimatgefühl groß geschrieben werden und bei der sich Einheimische und Gäste wohlfühlen. 

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt startet am Freitag, 7. Dezember, um 16 Uhr (offizielle Eröffnung um 18 Uhr).

Die Öffnungszeiten sind Freitag von 16 bis 22 Uhr, Samstag, 11 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Mehr zum Thema "Weihnachtsmärkte im HSK"

Auch interessant

Kommentare