Dorf erhält Urkunde am kommenden Samstag

Westfeld ist „staatlich anerkannter Luftkurort“

Westfeld/Ohlenbach erhält am kommenden Samstag die Urkunde „staatlich anerkannter Luftkurort“.

Westfeld. „Staatlich anerkannter Luftkurort“ – so darf sich Westfeld/Ohlenbach ab sofort nennen. „Das Thema wurde bereits seit Jahren im Dorf diskutiert. Jetzt sind wir glücklich, dass uns Regierungspräsident Hans-Josef Vogel die Anerkennungsurkunde persönlich übergibt“, sagt Dietmar Albers, Vorsitzender des Bezirksausschusses Oberkirchen/Westfeld. Im Rahmen des Parkfestes in Westfeld am kommenden Samstag, 2. Juni, wird die Zertifizierung gefeiert.

Seit 2014 sei das Vorhaben vom Bezirksausschuss in Kooperation mit der Stadt Schmallenberg, dem Verkehrsverein Westfeld/Ohlenbach und der Kur- und Freizeit GmbH vorangetrieben worden. Eine Besucherkommission mit Vertretern der Bezirksregierung Münster, dem Städte- und Gemeindebund NRW und dem Geschäftsführer des Heilbäderverbandes hat den Ort dann im folgenden Jahr unter die Lupe genommen. Gemeinsam mit Bürgermeister Bernhard Halbe, dem Technischen Beigeordneten der Stadt, Andreas Dicke, Tourismusdirektor Hubertus Schmidt, Dietmar Albers und Stefan Schneider, Vorsitzender des Verkehrsvereins, seien die Parkanlagen besichtigt und über den Ort diskutiert worden. Auch die Punkte Gastronomie, Gesundheit und Wanderwege hätten dabei eine Rolle gespielt. „Das alles wurde aufgenommen und positiv bewertet“, berichtet Albers.

Ein wesentlicher Punkt sei das von der Stadt in die Wege geleitete Luftgutachten gewesen. „Das lief über ein Jahr hinweg und hat letztlich bestätigt, dass die Luft gut ist“, so der Bezirksausschussvorsitzende.

Während einer weiteren Begehung in diesem Jahr wurden noch kleinere Verbesserungen angeregt, unter anderem bei der Wegeführung. Zugleich entsteht in den Räumen der ehemaligen Sparkasse in Westfeld ein Infopunkt, an dem sich Besucher über den Ort informieren können. So gab es letztlich grünes Licht für die Zertifizierung.

Regierungspräsident zu Gast

„Es war großartig, wie alle Vereine bei der Präsentation mitgewirkt und wir alle zusammengehalten haben“, so Stefan Schneider, Vorsitzender des örtlichen Verkehrsvereins.

Gemeinsam erwarten die Westfelder nun die Übergabe der Anerkennungsurkunde als staatlich anerkannter Luftkurort beim Parkfest am kommenden Samstag. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare