Ein wichtiger Grundstein

Die Betriebe stellten sich am Donnerstagabend den Fragen der Schüler. Fotos: Simone Beule

Zwölf Schmallenberger Betriebe gaben am Donnerstagabend in der Christine-Koch-Hauptschule in Schmallenberg Einblicke in ihre Ausbildungsprogramme. Die Berufsinformationsbörse, die bereits zum vierten Mal stattfand, sollte den rund 130 Schülern gezielte Informationen der einzelnen Unternehmen über ihre Ausbildungsberufe geben.

Welche Art von Ausbildungsplätzen werden angeboten? Welche Einstellungskriterien werden angefordert? Wie ist der Verlauf einer Ausbildung? All diese Fragen wurden am Donnerstag durch Vertreter der einzelnen Firmen in zwei Durchgängen beantwortet. Eingeladen waren neben den Schülern auch deren Eltern. Die Resonanz war insgesamt deutlich höher als im Vorjahr. "Die Berufsinformationsbörse findet bei den Schmallenberger Betrieben großen Anklang", berichtete Günther Engelhardt, Berufswahlkoordinator der Christine-Koch-Schule.

"Ferienarbeit oder auch ein Praktikum kann die Eintrittskarte ins Berufsleben sein", ermunterte Peter Hoffmann von der Firma burgkama, die zum Beispiel Holzmechaniker ausbildet, die interessierten Schüler. Die Schüler hatten die Möglichkeit, sich für zwei Berufsrichtungen zu entscheiden. Jeweils über 45 Minuten stellten die Betriebe dann ihr Unternehmen vor und waren für alle Fragen seitens der Schüler offen.

Die Schüler selbst nahmen die Börse sehr positiv an. Wichtig ist es für die Jugendlichen, sich rechtzeitig ein Bild über die unterschiedlichsten Berufsbilder zu machen. Wie bisher jedes Jahr war damit diese Veranstaltung auch wieder ein großer Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare