1. SauerlandKurier
  2. HSK

Schützenkönige im HSK: Neue Königspaare gekürt - Ticker zur Saison 2022

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Beate Clement-Klütsch, Manfred Eigner, Daniela Weber, Gaby Decker, Marco Twente, Stefanie Schümmer, Katharina Bellgardt, Andre Geißler

Kommentare

Endlich wieder Schützenfest im Sauerland, die Corona-Pause war lang genug: Die neuen Schützenkönige aus dem HSK finden Sie in diesem Ticker. Auf eine schöne Saison 2022:

Hochsauerland - Nach mehr als zweieinhalb Jahren wird es 2022 wieder eine Schützenfest-Saison im Hochsauerlandkreis geben. Zahlreiche Regenten sind bereits gekrönt, viele weitere werden noch folgen.

Schützenkönige im HSK: Das sind die neuen Regenten aus dem Sauerland im Ticker

Ein Höhepunkt aller Schützenfeste im HSK ist natürlich das Vogelschießen. Viele erwarten es mit Spannung und fiebern mit, bis der neue Schützenkönig feststeht. Wir berichten in unserem Ticker aktuell von den Vogelwiesen im Sauerland: Hier erfahren Sie, wer in welchem Ort die Königswürde errungen hat.

Roland Brocke wird neuer König der St. Hubertus Schützenbruderschaft

Vor zehn Jahren errang Roland Brocke zum ersten Mal die Königswürde der Dreislarer St.-Hubertus-Schützenbruderschaft. In diesem Jahr wollte er es noch einmal wissen und musste sich einem spannenden Zweikampf mit seinem interessierten Herausforderer Holger Klute liefern. Mit dem 356. Schuss holte er schließlich den Vogel von der Stange. Für ein weiteres Jahr regiert der 36-jährige Roland Brocke die Schützen in Dreislar mit seiner Frau Franziska.

Christoph Schulte-Stratmann ist das neue Oberhaupt in Remblinghausen

Die St. Jakobus Schützenbruderschaft Remblinghausen haben ein neues Oberhaupt. Über 150 Minuten dauerte es, bis sich Christoph Schulte-Stratmann treffsicher mit dem 358. Schuss gegen seinen Mitstreiter durchsetzte. Der neue Schützenkönig ist Vorabreiter in der Baumschule Anton Nieder in Heringhausen. Zu seiner Königin erwählte er Ehefrau Alexandra. Die neue Schützenkönigin ist Hauswirtschafterin und liebt es zu wandern. Beim diesjährigen Vogelschießen sicherte sich Hauptmann Alexander Hanses den Apfel und Lukas Bohne das Zepter. Vizekönig in Remblinghausen wurde John Kersting mit dem 177. Schuss. Der 33-jährige Formenbauer liebt Hunde, den Wald und die Jagd. Zu seine Vizekönigin machte er Monique Mellios.

Remblinghausen König
Christoph Schulte-Stratmann ist das neue Oberhaupt in Remblinghausen. © Claudia Metten

Tobias Meister ist neuer Schützenkönig in Siedlinghausen

In Siedlinghausen ist Tobias Meister neuer Schützenkönig mit dem 194. Schuss. Als Königin steht ihm seine Ehefrau Tanja zur Seite.
Vizekönig ist Marco Kräling.

Siedlinghausen König
Tobias Meister ist neuer Schützenkönig in Siedlinghausen © Verein

Thomas Schulte regiert in Grevenstein

Ein überaus spannendes Vogelschießen lieferten sich am Montagmorgen die Königsanwärter der St. Michaels Schützenbruderschaft Grevenstein. Bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen herrschte ein Bombenstimmung auf dem rappelvollen Platz unter der Vogelstange als die Schützen zum Gefecht antraten, um den hölzernen Aar aus seinem Kugelfang zu befreien. Jens Kotthoff, Markus Nölke, Thomas Schulte und Stefan Geißler schossen unter lauten Anfeuerungsrufen was das Zeug hielt, doch letztendlich konnte nur einer das Vogelschießen für sich entscheiden und das Federvieh herunterholen.

Nach 41 Minuten stand er dann auch fest, der neue Schützenkönig von Grevenstein. Mit dem 260. Schuss erlöste Thomas Schulte den Vogel aus seinem Nest. Der neue 54-jährige König der St. Michaels Schützen arbeitet in der Brauerei Veltins. In seiner Freizeit geht der Schützfestfan gerne wandern, schaut Fußball und ist im Freibadverein tätig.

Zu seiner Königin erkor er Ehefrau Simone. Die 47-jährige Bauzeichnerin spielt in ihrer Freizeit gerne Tennis und geht genau wie ihr König gerne wandern. Zusammen regieren die beiden nun ein Jahr lang über die St. Michaels Schützenbruderschaft Grevenstein.

Mit den beiden freuen sich die beiden Töchter: Hannah, 16 Jahre und Marie, 13 Jahre.

Beim diesjährigen Vogelschießen sicherte sich Stephan Geißler das Zepter und Meinolf Mertens die Krone.

grevenstein-schuetzenfest
Thomas Schulte ist neuer König in Grevenstein. © Claudia Metten

Neuer König in Oesdorf ist Peter von Rüden

Der neue König in Oesdorf ist Peter von Rüden. Mit dem 27. Schuss holte der 42-jährige Erzieher den Vogel von der Stange. Zu seiner Königin erkor er Mariana Bödger. Sie ist Altenpflegerin. Vizekönig ist Industriemechaniker Manuel Hillebrand (19. Schuss).

Gisbert Schandelle regiert in Giershagen

Das neue Königspaar in Giershagen steht fest. Gisbert und Hilla (Hiltrud) Schandelle regieren nun die Giershagener Schützen. Mit dem 256. Schuss holte der 51-jährige Schlosser und Brandschutzbeauftragte bei der Wepa nach einer Stunde und 15 Minuten die Reste des Schützenvogels aus dem Kugelfang. Mit dem neuen König lieferte sich Holger Nolte ein spannendes und faires Schießen. Noch nie in der Vereinsgeschichte da gewesen, holte er mit dem ersten und einzigen Schuss unter unbändigem Jubel den Geck aus dem Kugelfang. Damit gebührt im jetzt die Ehre des Vizekönigs.

Giershagen Schützenfest
Strahlende Gesichter: Gisbert und Hilla (Hiltrud) Schandelle sind das neue Königspaar in Giershagen. © Manfred Eigner

In Bachum regiert eine Königin

In Bachum bei der Schützenbruderschaft St. Isidor ist es möglich, dass die Frauen auch auf den Vogel schießen – und so gibt es in diesem Jahr eine Königin: Anke Frohne hatte sich am Tag zuvor entschlossen, in diesem Jahr den Vogel aus dem Kasten zu holen. Es gelang ihr mit dem 82. Schuss. Die 52-jährige Zahnarzthelferin nahm ihren Ehemann Jürgen Frohne zum König. Er ist 60 Jahre alt und Werkzeugmacher. In Bachum können seit 2015 die Frauen mit schießen. Damals war Monika Kupitz die erste Königin. Das Zepter schoss an diesem Montag Patrick Steimel, die Krone Christian Klein und den Apfel Reiner Schulte. Die 18 Jahre alte Jule Nünning wurde mit dem 27. Schuss Jugendschützenkönigin. Den 21-jährigen Jonas Severin aus Waltringen wurde ihr Jugendkönig. 

Schützenkönigin Anke Frohne Bachum
Anke Frohne ist die neue Schützenkönigin von Bachum. Mit ihrem Mann Jürgen Frohne regiert sie die St. Isidor Schützenbruderschaft. © Gaby Decker

Thorsten Gockel regiert in Brabecke

In Brabecke konnten am vergangenen Wochenende drei neue Majestäten gekürt werden. Karl-Josef Vollmer und seine Frau Sibylle präsentierten sich zusammen mit dem neuen König Thorsten Gockel und dem Vizekönig Eric Steinberg den Besuchern. Karl-Josef Vollmer konnte mit dem 201. Schuss aus der Armbrust den Vogel aus dem Kugelfang holen. Thorsten Gockel benötigte, ebenso wie Eric Steinberg 127 Schuss. Gockel nahm seine Frau Marion zur Königin, Steinberg ging mit Elena Gampe als Vizekönigin im Festzug.

Drei neue Majestäten gab es jetzt in Brabecke.
Drei neue Majestäten gab es jetzt in Brabecke. © Florian Birlenbach

Stefan Pieper ist König in Stockum

Stefan Pieper ist neuer Schützenkönig in Sundern-Stockum. Der 41-jährige Beamte bei der Bezirksregierung Arnsberg gelang am Montagmorgen der finale Treffer auf den Vogel. Mit ihm regiert seine 35-jährige Ehefrau Martina, mit der der König mit Lena, Benedikt und Marie drei gemeinsame Kinder hat.

Stefan Pieper Schützenkönig Stockum
Stefan Pieper ist neuer Schützenkönig in Sundern-Stockum. © Andre Geißler

Frederic Risse neuer König in Esshoff

Frederic Risse regiert mit seiner Schwester Alicia die Sankt Bernhardus Schützen in Esshoff. Mit dem 317. Schuss holte sich der Kallenhardter die Königsehre. „Eigentlich wollte ich ja mit dem Tambourcorps einfach nur wieder Musik in Esshoff machen, aber manchmal muss man spontan und auch ein bisschen verrückt sein“, erklärte der neue Schützenkönig. Und so wurden der 18-Jährige, Azubi zum Mechatroniker bei der Warsteiner Brauerei, und die Lehramtsstudentin auch von vielen aus ihrem Heimatort jubelnd gefeiert. Bei dem eineinhalbstündigen Schießen sicherte sich Chris Rollerfeld den rechten Flügel, der linke ging an Timm Hoppe. Manfred Göke schoss den Reichsapfel, Torben Völlmecke das Zepter und Marcel Jatho die Krone. Auch die Ehre des Vizekönigs ging mit Tim Hoppe an einen Musiker aus Kallenhardt.

Frederic Risse und seine Schwester Alicia regieren die Sankt Bernhardus Schützen in Esshoff.
Frederic Risse und seine Schwester Alicia regieren die Sankt Bernhardus Schützen in Esshoff. © Manfred Eigner

Dominik Schwefer regiert in Freienohl

Auch die St. Nikolaus Schützenbruderschaft Freienohl hat einen neuen König: Mit dem 340. Schuss setzte sich Dominik Schwefer gegen seine Kontrahenten durch. Die Kaiserwürde hat nun Stefan Kettler inne, der als König 2011/2012 die Freienohler Schützen regierte. Neuer Vizekönig ist Jannis Bachen.

Schützenfest Freienohl
Strahlende Gesichter: Schützenkönig Dominik Schwefer regiert zusammen mit seiner Ehefrau Nadine Trompetter in Freienohl. ©  St. Nikolaus Schützenbruderschaft Freienohl

Christian Schulte ist neuer Regent in Reiste

Neuer Schützenkönig in Reiste wurde am Montag Christian Schulte, der sich gegen zwei Mitbewerber durchsetzte. Der neue König ist allen unter dem Spitznamen „Mühle“ bekannt, von Beruf Garten- und Landschaftsbauer und Mitglied im Stammtisch „Bulls“. Mit ihm regiert Partnerin Lara Wixmerten. Max Stratmann, der bis Samstag noch das Amt des Jungschützenkönigs inne hatte, beförderte sich zum Vizekönig. Nach nur 98 Schuss hatte er sich gegen eine Vielzahl von Konkurrenten durchgesetzt.

Christian Schulte regiert in Reiste.
Christian Schulte regiert in Reiste. © Reinhold Beste

Neuer König des Schützenvereins Neuastenberg ist Lukas Svidergol

Neuer König des Schützenvereins Neuastenberg ist Lukas Svidergol. Mit dem 232. Schuss nach spannendem Kampf mit Jan Völlmecke und Janis Biskoping sicherte sich der 44-jährige Zerspanungsmechaniker bei der Firma Borbet die Königswürde. Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Renata, Hotelfachfrau im Hotel zur Post Neuastenberg. Die Krone und damit Vizekönig sicherte sich Christoph Biskoping. Neuer Jungschützenkönig wurde mit dem 95. Schuss der 19–jährige Sascha Völlmecke, Bierbrauer in Hallenberg. An seiner Seite als Königin ist die 21-jährige Kristina Ernst aus Anfeld, die derzeit eine Versicherungsausbildung in Brilon macht.

Neuer König des Schützenvereins Neuastenberg ist Lukas Svidergol mit Ehefrau und Königin Renata.
Neuer König des Schützenvereins Neuastenberg ist Lukas Svidergol mit seiner Ehefrau und Königin Renata. © Ulrich Brings

Thomas Senger ist neuer König in Ramsbeck

Die Ramsbecker St. Hubertus Schützenbruderschaft hat einen neuen König. 42 Minuten dauerte es, bis sich Thomas Senger treffsicher gegen seine Kontrahenten durchsetzte. Mit dem 183. Schuss holte er den Vogel von der Stange. Zu seiner Königin erkor er Ehefrau Ramona. Vizekönig mit dem 285. Schuss wurde nach 43 Minuten Michael Walter.

Ramsbeck Schützenhalle
Thomas Senger erklimmt Königsthron in Ramsbeck. © Claudia Metten

Markus Brieden übernimmt Königsthron im Mescheder Norden

Auch der Mescheder Norden konnte am Montagmittag nach einem spannenden Schießen sein neues Oberhaupt krönen. Markus Brieden (50) hatte nach einem fesselnden Zweikampf das Glück auf seiner Seite. Mit dem 478. Schuss setzte er sich treffsicher gegen seinen Sohn Marco durch und holte nach über drei Stunden den hölzernen Aar aus seinem Kugelfang. Zu seiner Königin erkor er Ehefrau Anja. Neuer Jungschützenkönig im Mescheder Norden wurde Steffen Goldhorn.

Schützenfest Meschede
Markus Brieden übernimmt den Königsthron im Mescheder Norden. © Claudia Metten

Markus Kappen ist neuer König in Hallenberg

Nach rund anderthalb Stunden und 338 Schuss hatte der Polizist Markus Kappen (45) den von Franz Glade gebauten Vogel von der Stange, besser gesagt, aus dem Kasten geholt. Er setzte sich gegen die Konkurrenten Niklas Dielenhein und Matthias Kniewe durch. Zur Königin erwählte er sich seine Ehefrau Mahra.

Das Bild zeigt das neue und alte Königspaar: rechts Markus und Mahra Kappen sowie links Manuel Völlmecke und Katharina Guntermann.
Das Bild zeigt das neue und alte Königspaar: rechts Markus und Mahra Kappen sowie links Manuel Völlmecke und Katharina Guntermann. © Helmut Japes

Fabian von Bischopink gewinnt Duell um Titel in Endorf

Fabian von Bischopink regiert seit Montag die St. Sebastian-Schützenbruderschaft Endorf. Dem 38-jährigen Sozialarbeiter bei der Stadt Arnsberg und Ersten Vorsitzenden des Endorfer Tennisvereins gelang im finalen Duell mit seinem Freund Uwe Vollmer mit dem 208. Schuss der entscheidende Treffer auf den Vogel: „Das ist pure Freude, wenn erst einmal die Anspannung verflogen ist. Dass ich um die Königswürde mitschieße, stand eigentlich fifty-fifty. Doch dann war es genau der richtige Tag dafür.“

Als Königin erkor von Bischopink seine 43-jährige Ehefrau Sandra, mit der der neue Regent mit der 10-jährigen Luisa eine gemeinsame Tochter hat. Durch das Regentschaftsjahr wird sie der Hofstaat begleiten, der überwiegend aus den Kegelbrüdern des Königs vom Club „Chantal“ sowie des Stammtisches der Königin besteht.
 

Schützenkönig Endorf Fabian Bischopink
Zusammen mit seiner Frau Sandra regiert Fabian von Bischopink seit Montag die St. Sebastian-Schützenbruderschaft Endorf. © Andre Geißler

Dirk Voß ist neuer König der St. Hubertus Bruderschaft Müschede

Die St. Hubertus Bruderschaft Müschede hat einen neuen König. Dirk Voß holte sich die Königswürde mit dem 151. Schuss. Er konnte sich gegen drei Mitbewerber durchsetzen. Der 55-jährige Dirk Voß ist Schichtkoordinator bei der Firma Martin Rea Honsel Germany GmbH in Meschede. Mit ihm wird die neue Königin, seine Ehefrau Anja Voß, sie ist 51 Jahre alt, die Schützenbruderschaft regieren.

Sie ist OP-Schwester im Karolinenhospital in Hüsten. Das neue Königspaar wurde nachmittags mit seinem Hofstaat im Gasthof „Zur Alten Bäckerei“ in Müschede von der Schützenbruderschaft, der Musikkapelle und dem Tambourkorps abgeholt. In einem kleinen Umzug ging es zur Festhalle. Schon am Samstag hatte der 22 Jahre alte Matthias Fricke den Wettbewerb um den Jugendkönig von Müschede für sich entschieden. Matthias Fricke ist Mechatroniker bei der Firma Trilux.

Die St. Hubertus Bruderschaft Müschede hat mit Dirk Voß einen neuen König.
Die St. Hubertus Bruderschaft Müschede hat mit Dirk Voß einen neuen König. © Privat

Nicolas Wegener ist neuer König in Essentho

Der Schützenverein „Zum heiligen Antonius“ Essentho hat einen neuen König: Nicolas Wegener holte den Vogel mit dem 179. Schuss von der Stange. Der 23-jährige Maurer nahm Ilka Kruse zu seiner Königin. Die 22-Jährige ist Studentin.

Vizekönig wurde mit dem 83. Schuss Leon Rölleke. Weitere Insignienträger sind: Apfel: Lukas Kaufmann, Krone: Marc Rosenkranz und Zepter: Lutz Rosenkranz.

Essentho Nicolas Wegener Ilka Kruse Schützenfest Königspaar
Nicolas Wegener und Ilka Kruse sind die neuen Majestäten in Essentho. © Lara Tuschen

Jaci Dobbelaere regiert in Niedereimer

Nach einem spannenden Vogelschießen in sicherte sich in Niedereimer Jaci Dobbelaere mit dem 170. Schuss die Königswürde. Der neue König ist Leiter der Schießsportgruppe. Beschäftigt ist er bei der Firma RDM. Mit dem 53-jährigen König regiert seine 49-jährige Ehefrau Kathleen Dobbelaere die St. Stephanus Schützenbruderschaft. Sie arbeitet bei der Firma Rüschenbaum in Neheim. 

Schützenkönig Niedereimer Jaci Dobbelaere
Der 170. Schuss machte Jaci und Kathleen Dobbelaere zum neuen Königspaar in Niedereimer. © Gaby Decker

Pastor Christian Laubhold ist König in Bigge

Auch die St. Sebastian-Schützenbruderschaft Bigge konnte am Montagmorgen ihr neues Oberhaupt krönen, und zwar mit kirchlichem Segen. Nach einem anfänglich zähen Schießen stand nach dem 182. Schuss der neue Bigger Schützenkönig fest. Treffsicher hatte Pastor Christian Laubhold den hölzernen Geier aus seinem Kugelfang befreit.

Der beliebte Pastor des Pastoralverbundes Bigge-Olsberg, der sich seit fast vier Jahren mit viel Liebe und Einsatz um den Doppelort sowie die umliegenden Ortschaften kümmert, ist mit Leib und Seele Seelsorger. Dem neuen Bigger Schützenkönig ist es ein besonderes Anliegen, die Faszination für Jesus bei der Jugend neu zu entfachen und die Menschen für Gott zu begeistern. Der aus Dortmund stammende Pastor ist Borussen-Fan, geht gerne wandern und liebt Urlaube in den Bergen und in seinem geliebten Italien. Da der König Pastor ist, gibt es in diesem Jahr keine Königin - ein Novum bei den Bigger Schützen.

Die Krone hat Werner Niggemann. Jungschützenkönig wurde nach dem 146. Schuss Timo Kesting. Lukas Niggemann, Johannes Bals, Justus Wehning haben noch mit geschossen.

Pastor Christian Laubhold König Schützenkönig Bigge Schützenfest
Pastor Christian Laubhold ist der neue König in Bigge. © Claudia Metten

Niklas Körner und Alina Hester regieren in Brunskappel

Auch in Brunskappel gibt es einen neuen Schützenkönig: Niklas Körner holte mit dem 106. Schuss den Vogel von der Stange. Der 25-jährige Mechatroniker lieferte sich dabei ein Duell mit seinem Schwager Lukas Schnier.

Dem neuen König zur Seite steht seine Freundin Alina Hester. Die 23-jährige Königin ist Lehramtsstudentin aus Nuttlar.

Die Krone holte Raphael Freisen und ist damit Vizekönig. Das Zepter ging an René Senge, der Apfel an Tobias Senge, rechter und linker Flügel beide an den neuen König. Am späten Nachmittag präsentierte sich das neue Königspaar mit seinem Hofstaat vielen Schaulustigen.

Königspaar Niklas Körner Alina Hester Schützenfest Brunskappel
Das neue Königspaar Niklas Körner und Alina Hester präsentierte sich mit seinem Hofstaat vielen Schaulustigen in Brunskappel. © Ulrich Brings

Neues Königspaar in Madfeld

Die Schützenbruderschaft St. Margaretha Madfeld 1853 hat ihr neues Königspaar ermittelt. In einem kurzen aber intensiven Wettbewerb zwischen Leonhard Decker-Hibbel, Niklas Kleinschnittger, Frank Willeke und einigen sporadischen Schützen hat
Niklas Kleinschnittger mit dem 152. Schuss den hölzernen Aar um 12.11 Uhr von der Stange geholt. Der 34-jährige Personalreferent beim Büromöbelhersteller Sedus in Geseke ist ein echter Vereinsmensch. Er engagiert sich auch als Geschäftsführer beim
Sportverein TuS Madfeld 1912. Zur Königin erkor er seine Ehefrau Kristina Kleinschnittger (34 Jahre). Kristina arbeitet als Einkaufssachbearbeiterin bei ETS in Brilon.

Vizekönig ist Leonhard Decker-Hibbel. Apfel, Zepter und Krone ergatterte der Erste Vorsitzende der Schützenbruderschaft Hubertus Frese.

Bereits am Vortag fand das Vogelschießen der Jungschützen statt. Bastian Dietz beerbt Darius Bödefeld und ist somit Madfelds Jungschützenkönig 2022/23.

Schützenfest Madfeld Niklas Kristina Kleinschnittger
Niklas und Kristina Kleinschnittger regieren in Madfeld. © Schützenbruderschaft

Neue Majestäten der St Magnus-Schützenbruderschaft Niedermarsberg

Die neuen Majestäten der St Magnus-Schützenbruderschaft Niedermarsberg stehen fest: Mit dem 105. Schuss wurde Michael Riebe (57 Jahre) neuer Schützenkönig. Zu seiner Königin erkor er seine Frau Ingrid (59 Jahre). Der Vater des Fuhrunternehmers war vor 50 Jahren Vize, er selbst vor 25 Jahren.

Christian Bunse wurde mit dem 65. Schuss Vizekönig. Der 24-jährige ist selbstständig im Forstbetrieb.

Schützenfest Niedermarsberg Schützenkönig Königspaar Michael Ingrid Riebe
Michael und Ingrid Riebe sind die neuen Majestäten in Niedermarsberg. © Daniel Schulte/Schützenbruderschaft

Rainer Albers ist neuer Schützenkönig in Bracht

Transportunternehmer Rainer Albers (49) und seine Verlobte Ramona Zimmer (40), Bürofachkraft, sind das neue Königspaar des Schützenvereins Bracht 1899. Mit Ihnen freuen sich Sohn Lukas, und Töchter Marie und Karina Albers. Beim Vogelschießen in der Schledde zeigte sich der hölzerne Aar als recht zähes Wappentier, denn 293 Schuss wurden benötigt um ihn zur Strecke zu bringen.

Rainer Albers und seine Verlobte Ramona Zimmer regieren in Bracht.
Rainer Albers und seine Verlobte Ramona Zimmer regieren in Bracht. © Rainer Hennecke

Dennis Limper schießt den Vogel in Westfeld ab

Der neue König in Westfeld ist Dennis Limper. Der 45-jährige Disponent schaffte es mit dem 176. Schuss den Vogel zu Boden zu bringen. Vorangegangen war ein spannendes Schießen mit einigen Kontrahenten. Seine Frau Ivonne und seine Söhne freuten sich mit ihm. Vizekönig wurde Sven Schüller (25 Jahre) aus Langewiese. Zur seiner Vizekönigin nahm er Maja Bücler aus Westfeld.

Dennis Limper und seine Frau Ivonne freuen sich über die Königswürde in Westfeld.
Dennis Limper und seine Frau Ivonne freuen sich über die Königswürde in Westfeld. © Florian Birlenbach

Maximilian Didam regiert Schützenbruderschaft Grafschaft

Maximilian Didam konnte in der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Grafschaft den entscheidenden Treffer auf den Vogel abgeben. Er selbst sah es erst nach allen anderen, denn erst mit einer kleinen Verzögerung kam der Vogel zu Boden. Da war Didam schon wieder auf dem Weg ans Ende der Schlange der Bewerber. Zu seiner Königin nahm er Theresa Hamm. Der 21-jährige arbeitet als Land- & Baumaschinenmechatroniker bei der Firma Maschinenbau Tigges.   

Maximilian Didam und Theresa Hamm regieren in Grafschaft.
Maximilian Didam und Theresa Hamm regieren in Grafschaft. © Florian Birlenbach

Lang gehegter Wusch: Eric Kroll ist Schützenkönig des Heimatschutzvereins Brilon-Wald

Mit dem 177. Schuss hat sich Eric Kroll einen lang gehegten Wunsch erfüllt und ist Schützenkönig des Heimatschutzvereins Brilon-Wald geworden. Zu seiner Königin erkor der 26-Jährige Lena Ruppert. Kroll ist Controller beim Autohaus Witteler, Ruppert macht eine Ausbildung zur Versicherungskauffrau.

Eric Kroll ist neuer Schützenkönig in Brilon-Wald. Seine Schützenkönigin ist Lena Ruppert.
Eric Kroll ist neuer Schützenkönig in Brilon-Wald. Seine Schützenkönigin ist Lena Ruppert. © Manfred Eigner

Seine Treffsicherheit stellte der neue Regent schon im Vorfeld unter Beweis, als er den ersten Flügel des Schützenvogels abschoss. Den zweiten sicherte er sich bei seinem Königstreffer, als der Rumpf samt verbliebenem Flügel zu Boden rauschte. Den Kopf hatte sich zuvor Jürgen Frigger geholt. Als Vizekönig des einstündigen Schießens ging Timo Henneke hervor. Mit dem neuen Regenten hatten sich Thomas Rüther und Michael Gierse einen fairen Wettkampf um die Königsehre geliefert.

Auch wenn sein Plan nicht aufgeht: Thomas Weigand ist glücklicher Schützenkönig von Holzen

Der 107. Schuss war sein Glückstreffer. Um 11.10 Uhr gab Thomas Weigand den entscheidenden Schuss ab. Mit seiner Frau Daniela Weigand regiert er nun die Holzener Schützenbruderschaft. Thomas Weigand ist 47 Jahre alt und als Elektrotechniker bei der Firma Trilux beschäftigt. Daniela Weigand ist 39 Jahre alt. Sie ist Veranstaltungsfachkraft bei der AOK. Malte und Lennie sind die Kinder des neuen Königspaares.

Das Königspaar: Thomas Weigand mit seiner Frau Daniela.
Das Königspaar: Thomas Weigand mit seiner Frau Daniela. Mit dabei die Kinder Malte und Lennie. © Gaby Decker

Thomas Weigand hatte einen Plan. Er wollte am 11. Juli, wenn seine Frau 40 Jahre alt wird, den Vogel schießen. Das Vorhaben machte die Änderung der Schützenfestabfolge zunichte. Der Vogel wurde in diesem Jahr erstmals am Sonntag und nicht wie gewohnt, am Montag geschossen. Trotzdem war die Freude bei den Eheleuten natürlich riesengroß. Jungschützenkönig ist der 20-jährige Garten- und Landschaftsbauer Moritz Müller. Um 10.12 Uhr fiel der Vogel mit dem 65. Schuss. Kinderkönig ist der acht Jahre alte Jarne Padberg. Mit dem 56. Wurf entschied er den Wettbewerb für sich. Kinderkönigin ist seine 7-jährige Cousine Jule Padberg.

Westfeld hat einen neuen Schützenkönig

Dennis Limper wird die Königswürde zu Teil. Der 45-Jährige ist seit Samstagabend Schützenkönig der Schützenbruderschaft St. Blasius in Westfeld-Ohlenbach. Zur Schützenkönigin wählte er seine Frau Ivonne. Limper hat zwei Kinder und schoss den Vogel mit dem 176. Schuss ab.

Das Königspaar aus Westfeld: Dennis Limper und Frau Ivonne.
Das Königspaar aus Westfeld: Dennis Limper und Frau Ivonne. © Florian Birlenbach

Schützenfest 2022 in Welschen-Ennest

Marvin König machte seinem Namen alle Ehre. Bereits mit dem 28. Schuss erlangte der 27 jährige technische Produktdesigner die Königswürde. Er gehört der Korporalschaft Wolfhardt und dem Königsclub „Gut Schlauch“ der Feuerwehr an. Als Königin steht ihm seine 29-jährige Freundin Jennifer Lazzaro zur Seite, die ebenfalls als Produktdesignerin arbeitet

Marvin König machte seinem Namen alle Ehre. Er ist König von Welschen-Ennest.
Marvin König machte seinem Namen alle Ehre. Er ist König von Welschen-Ennest. © Rudolf Strunk

Schützenkönig in Referinghausen bewahrt Familentradition

Der neue Schützenkönig der St. Sebastian Schützenbruderschaft Referinghausen heißt Philipp Gerbracht. Der 29-jährige Referinghäuser lieferte sich im Gefecht um den Schützenvogel einen Wettkampf mit seinem Bruder .Denn beide wollten die Familientradition aufrechterhalten.

Mit dem 213. Schuss erfolgreich: Philipp Gerbracht mit seiner Freundin Antonia Voß.
Mit dem 213. Schuss erfolgreich: Philipp Gerbracht mit seiner Freundin Antonia Voß. © Beate Clement-Klütsch

Der Vater der beiden Brüder erlangte vor 40 Jahren die Königswürde  und vor weiteren 90 Jahren war der Großvater Schützenkönig der traditionsreichen Schützenbruderschaft in Referinghausen. Mit dem 213. Schuss konnte diese Familientradition fortgeführt werden und das Rennen war entschieden. Zu seiner Königin erwählte Philipp Gerbracht seine 27-jährige Freundin Antonia Voß.

Bastian Hennecke ist neuer Schützenkönig in Salwey

Neuer König in Salwey ist Bastian Hennecke (43). Der Architekt beim Bauunternehmen Hennecke traf mit dem 123. Schuss ins Schwarze und nahm Mareike Vormweg zu seiner Königin. Drei weitere Bewerber um die Königswürde waren Achim Bierhoff, Thomas Gies- Fisch und Benedikt Wiethoff. Neuer Vizekönig ist Philipp Schauerte (35, 41 Schuss). Der Gießereifachmann erkor Helene Kremer zu seiner Vizekönigin. Jungschützenkönig wurde Till Hoffmann (21) mit dem 53. Schuss. Der Bankkaufmann erkor Nele Kayser zu seiner Königin.

Bastian Hennecke und Mareike Vormweg grüßen als neues Königspaar in Salwey.
Bastian Hennecke und Mareike Vormweg grüßen als neues Königspaar in Salwey. © privat

Guido Schütte ist der neue König des Altastenberger Schützenvereins

Guido Schütte ist der neue König des Altastenberger Schützenvereins „Harmonie“. Nach spannendem Kampf mit Ron Müller sicherte sich der 51-jährige Installateur mit dem 178. Schuss die Königswürde. Zu seiner Königin erkor er seine Lebensgefährtin Heidi Kendelbacher. Guido ist gebürtiger Altastenberger, wohnt aber seit mehr als 20 Jahren in Österreich in St. Veit im Salzburger Land. Die Krone sicherte sich Ron Müller und wurde damit Vizekönig.

Guido Schütte und seine Lebensgefährtin Heidi Kendelbacher sind das neue Königspaar in Altastenberg.
Guido Schütte und seine Lebensgefährtin Heidi Kendelbacher sind das neue Königspaar in Altastenberg. © Ulrich Brings

Jubel bei Familie Stremme in Willingen

„Über zehn Jahre habe ich darauf gewartet“, jubelte Jörg Stremme – endlich hat er es geschafft: Mit dem 173. Schuss holte er den Vogel von der Stange und sicherte sich somit die Königswürde der Schützengesellschaft Willingen. An seiner Seite wird seine Frau Katja regieren. Zur königlichen Familie gehören zwei Kinder, die 17-jährige Milla und der 15-jährige Matti. Nachdem das Schießen mit rund zwei Stunden Verspätung startete, ging es zügig zur Sache: Zunächst ging es um die Ritterwürden: Jörg Schirmak holte den Apfel herunter, Carsten Stede errang den Zepter und Alexander Göbel sicherte sich die Krone. Die Insignien waren innerhalb einer Viertelstunde „abgeräumt“. Dann ging es dem Vogel „ans Leder“ – oder richtiger: „ans Holz“. Schließlich kristallisierten sich für Stremme drei Konkurrenten heraus: Jens Vogel, sowie die Brüder Jan Christian und Tobias von der Heide. Diese wollten ihrem Bruder Erik nacheifern, der Tags zuvor Jungschützenkönig geworden war. Aber es sollte nicht sein: Nach mehreren vergeblichen Versuchen – das erste Mal scheiterte Jörg Stremme an seinem Vater, der 2010 Schützenkönig geworden war – war es nun seine Stunde.

Willingen Schützenfest Stremme
Jörg und Katja Stremme regieren die Willinger Schützen. Zur königlichen Familie gehören zwei Kinder, die 17-jährige Milla und der 15-jährige Matti. © Kristin Sens

Uli Henke schießt den Vogel in Dorlar ab

Vater und Sohn regieren gemeinsam die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Dorlar. Nachdem Uli Henke, Servicetechniker der Telekom mit dem 141. Schuss den hölzernen Aar zu Boden fallen ließ, wollte ihm sein Sohn Christopher, Ingenieur der Firma Ketten-Wulf, nicht nachstehen. Mit dem 82. Schuss krönte er sich zum Vizekönig. Den Königen zur Seite stehen Ehefrau Karin und Freundin Johanna Bamfaste. Uli Henke gehörte als Kassierer 21 Jahre dem geschäftsführenden Vorstand an.

Uli und Karin Henke regieren in Dorlar.
Uli und Karin Henke regieren in Dorlar. © Reinhold Beste

Julian Hennemann regiert in Gleidorf

Zwei Jungunternehmer regieren den Schützenverein Gleidorf. Nach nur 89 Schuss fiel der Holzvogel bereits aus dem Kugelfang, und Julian Hennemann (linkes Bild, r.) riss jubelnd die Arme hoch. Mit ihm regiert Freundin Laura Spiekermann. Der neue König ist Beisitzer im Vorstand der Schützen und einer von zwei Geschäftsführern der Firma Metallbau Göddecke-Hennemann. Den Titel des Vize-König sicherte sich dann sein Geschäftspartner Kai Göddecke (rechtes Bild), der von Freundin Elena Gordzielik begleitet wird. Neuer Kaiser der Gleidorfer Schützen ist Andre Brüning, König von 2016 (linkes Bild, l.). Am Freitag trat Hendrik Belke in den Schützenverein ein.  Anschließend nahm er am Schießen der Jungschützen teil und krönte sich direkt zum Jungschützenkönig. So schnell kann es gehen.

Julian Hennemann und Laura Spiekermann regieren in Gleidorf.
Julian Hennemann und Laura Spiekermann regieren in Gleidorf. © Reinhold Beste

Michael Kovar ist neuer Schützenkönig in Hoppecke

Auch die St. Hubertus-Schützenbruderschaft Hoppecke konnte am Montagmorgen nach einem spannenden Gefecht ihr neues Oberhaupt krönen. Marcel Czychi, Florian Schmelter, Michael Kovar, André Schmelter und Pascal Schörmann waren beim Vogelschießen angetreten. Zwei Stunden hat es schließlich gedauert, bis sich Michael Kovar treffsicher gegen seine Kontrahenten durchsetzte. Mit dem 252. Schuss holte er den Vogel von der Stange.

Der neue König betreibt zusammen mit seiner Frau und Königin Ramona das Friseurgeschäft „Haarmonie und Hairstyle“ in Brilon. Der 42-jährige Friseurmeister ist Fahnenoffizier der Hauptfahne im Schützenverein und ein absoluter Familienmensch. Mit den beiden freuen sich die drei Töchter Ida, Tilda und Käthe. Beim Vogelschießen sicherte sich Michael Bunse den Apfel, Manfred Barfuß die Krone und Hubertus Weber das Zepter. Den linken Flügel holte Benjamin Nagel herunter und den rechten Pascal Strohmenger. Den Kopf des Vogels sicherte sich der 40-jährige Jubelkönig Willi Hennecke.

Schützenfest in Hoppecke
Schützenfest in Hoppecke © Claudia Metten

Neuer Ticker für die Schützenfeste im HSK: Hier finden Sie die vorherigen Könige

Das hier ist ein neuer Ticker für die Schützenfeste im HSK. Die Regenten der Saison , die vor dem 5. Juli gekrönt wurden, finden Sie hier in unserem 2. Schützenfest-Ticker 2022 (Mitte Juni bis Anfang Juli). Weitere Königspaare, die vor dem 16. Juni gekrönt worden sind, finden Sie hier in unserem 1. Schützenfest-Ticker 2022 (April bis Mitte Juni).

Auch interessant

Kommentare