Suchmaschinenoptimierung kurz erklärt

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, vereint Maßnahmen zur Verbesserung des Rankings einer Webseite. Jeder, der eine Seite im Internet betreibt, setzt sich mit SEO auseinander, um einen guten Platz in der Suchmaschinenergebnisliste zu erreichen und bekannt zu werden.

SEO steht für Search Engine Optimization. Die geläufigste Suchmaschinen sind derzeit Google, Yahoo und Bing. Zu den Maßnahmen von SEO gehört die Veränderung der Webseitenstruktur sowie die Verwendung von Keywords.

Die Relevanz der Seiten ermitteln sogenannte Crawler oder Suchroboter. Seitentitel, Thematik und Gliederung der Seiten verändern die Wertigkeit in den Suchergebnissen. Der Aufbau der Seite sollte intuitiv für den Nutzer sowie die Suchroboter gestaltet sein. Je höher die Besucherzahl ist, desto angesehener wird die eigene Webseite bei den Suchmaschinen. Eine weitere entscheidende Maßnahme ist das Setzen von Links auf der Seite. Die interne sowie externe Verlinkung verbessert das Ranking der Seite. Auch hier ist darauf zu achten, dass nicht zu viele Links gesetzt werden. Eine zu hohe Keyworddichte sowie zu viele, wahllos gesetzte Links zu anderen Seiten oder innerhalb der Webpräsenz wirken sich nachteilig auf das Ranking aus.

Egal ob Webshop, Blog oder Forum – Suchmaschinenoptimierung ist für jede Webseite wichtig. Die Algorithmen der Suchmaschinen verändern sich stetig und bewerten Seiten jedes Mal neu. Daher ist es entscheidend, der Seite immer wieder neuen Input zu geben. Die Qualitätsbeurteilung der Seiten hat sich verändert. Heute ist es entscheidend, hochwertige Links zu bauen. Der Linkkauf ist zwar ein rentables Feld, führt aber in heutiger Zeit nicht mehr zum gewünschten Ergebnis. Google oder Yahoo erkennen die Linknetzwerke und werten diese ab. Daher ist ein organischer Linkaufbau sowie eine dauerhaft gute Pflege der Seite sowohl in der traditionellen als auch in der akademischen Suchmaschinenoptimierung nötig. Die akademische Suchmaschinenoptimierung bezeichnet den Aufbau von PDF-Dateien. Das Prinzip ist hier dasselbe wie bei der traditionellen Suchmaschinenoptimierung. Die Webseite mit ihrem gesamten Inhalt soll vor allem den Besucher einen Mehrwert bieten.

SEO kommt an seine Grenzen, wenn Bilder, Filme oder Grafiken auf die Seite kommen. Ein auswertbarer Textcode ist hier selten vorhanden. Daher sollte die Seite nicht rein grafisch aufgebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare