Adrenalin und Nervenkitzel in luftiger Höhe garantiert

Hochseilgarten am Jugendcampingplatz ab April in Betrieb

Langscheid. (wbr)

Niklas Wortmann von der Sorpesee GmbH traut sich. Auf einer Wippe in zehn Metern Höhe versucht er, mit seinem Partner nicht nur die Waage zu halten, sondern auch noch aufeinander zuzugehen. Eine wackelige Angelegenheit. Doch tatsächlich schaffen es die beiden, sich in der Mitte der Wippe die Hand zu geben — Herzrasen, selbst beim Zuschauer auf sicherem Boden.

Die Wippe ist nur eine der elf aufregenden Stationen im Hochseilgarten am Sorpesee. Die neue Attraktion ist direkt am See, auf dem Gelände des Sport- und Jugendcampingplatzes entstanden. Zwischen 14 Baumstämmen und vielen Seilen warten in luftiger Höhe spannende Aufgaben für alle Mutigen, die ein Abenteuer suchen.

\"Unser Hochseilgarten ist für touristische Zwecke genauso geeignet wie für Erlebnispädagogik und Teambuilding\", erzählen die Betreiber der Anlage von \"mosaik\". Ohne Vertrauen und Teamwork ist der Gang durch die Anlage in zehn Metern Höhe nicht zu schaffen. Jeder ab 13 Jahren beziehungsweise 1,40 Meter Größe kann sich in der Anlage versuchen.

Der Hochseilgarten erlaubt es bis zu 60 Personen gleichzeitig mitzumachen. Sei es beim Klettern oder beim Sichern. Die Gäste sichern sich im \"top rope\"- Verfahren selbst. Nur an einigen Stellen helfen die Jungs von \"mosaik\".

Mit der neuen Anlage führt die Sorpesee GmbH zusammen mit \"mosaik\" das Konzept \"sportlicher See\" fort. Das Klettern lasse sich gut mit anderen Angeboten wie Bogenschießen, Kanu oder Tauchen verbinden, so Detlef Lins, Geschäftsführer der Sorpesee GmbH. Die ersten Termine für die Anlage, die ab April allen Interessierten — egal ob Urlauber, Firmen oder Privatleuten — zur Verfügung steht, sind bereits gebucht.

Infos und Termine können unter Tel. 02935/952847, [MAIL=info@mosaik-team.de]info@mosaik-team.de[/MAIL] oder vor Ort eingeholt werden. Den touristischen Teil der Anlage kann man für zehn Euro bewältigen, das komplette Programm über vier Stunden kostet 45 Euro. Kinder und Jugendliche zahlen weniger. Bevor es in die Anlage geht, muss per Fragebogen ein kleiner Gesundheitscheck beantwortet werden. \"mosaik\" und die Sorpesee GmbH haben für dieses Projekt 80.000 Euro in die Hand genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare