„Erwartungen übertoffen“

Aktionstag „SorpeAktiv“ lockt zahlreiche Besucher nach Langscheid

+
Die Organisatorinnen Jana van Wesel, Christina Limburger, Luzi Pleiss, Nicola Aßhoff, Annika Lutter (v.l.) waren mit der Besucherresonanz bei „SorpeAktiv“ in Langscheid sehr zufrieden.

Langscheid. „family, food, fitness“ – unter diesem Motto erfolgte am vergangenen Sonntag mit „SorpeAktiv“, der Familienveranstaltung rund um den Spaß an Bewegung und gesunder Ernährung, bei traumhaftem Frühlingswetter ein fulminanter Start in die Open-Air-Saison an der Seebühne in Langscheid. Organisiert hatte dieses Event für Jung und Alt ein Team von fünf jungen Frauen als Abschlussprojekt ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit.

Die fünf Mädels vom Projektteam hatten, unterstützt von der Sorpesee GmbH, mit ihrem Konzept aus Aktivitäten zum Mitmachen, Bühnenshow, Live-Musik sowie Info- und Schlemmerständen voll ins Schwarze getroffen – und auch den Wettergott auf ihrer Seite. Schon zu Beginn des Events hatten sich zahlreiche Gäste, darunter viele Familien, an der Seebühne und an der Promenade eingefunden, um dabei zu sein, um mitzumachen und auf „Stempeljagd“ zu gehen. 

Denn „Aktivsein“ war an diesem Tag erwünscht, gab es doch neben der Bewegung an der frischen Luft auch attraktive Preise zu gewinnen. So hatten alle gemeinsam ihren Spaß: Ob kleiner Knirps oder rüstiger Opa, ob beim Zumba-Tanzen, beim Wettrudern am Simulator des Ruderclubs Sorpesee, beim Spieleprogramm des Outdoorzentrums Mosaik oder beim Wettkampf in der großen Bumperball-Arena. Auch Milchkuh „Lotte“ brachte mit ihren witzig-kreativen Bewegungsprogramm reichlich Schwung in das Geschehen. 

Artistische Fußballtricks

Darüber hinaus machten der Bogensportverein Sorpesee, der Segelbootverleih, die Tauchschule Sorpesee, der Sauerland-Tourismus sowie die Physiopraxis Birgit Hettgen an ihren Ständen auf ihre Aktivitäten aufmerksam und Sport-, Gesundheits- und Ernährungscoach Martin Hengesbach gab nützliche Tipps rund um die gesunde Ernährung – ein buntes Unterhaltungsprogramm, das zum Nachmittag hin wahre Menschenscharen an die Promenade lockte und das auch gerne von den Sorpesee-Ausflüglern genutzt wurde. Für einen musikalischen Leckerbissen sorgte Noah Appelhans mit starker Stimme und den harmonischen Klängen seiner Gitarre. 

Fußball-Freestyler Dominik Kaiser zeigte dem neunjährigen Alvin einige seiner Tricks.

Ein besonderes Highlight waren dann die artistischen Auftritte von Fußball-Freestyler Dominik Kaiser, der mit seinen atemberaubenden Ballkünsten das Publikum in seinen Bann zog und in seinen Workshops Groß und Klein erste Lernübungen vermittelte. „Ich kannte Dominik bisher nur aus dem Guinness-Buch der Rekorde. Es ist so toll, ihn jetzt mal live zu sehen und mit ihm Ballübungen zu machen“, freute sich auch der neunjährige Alvin, der selbst in der F-Jugend des SV Arnsberg 09 Fußball spielt. „Das werde ich zuhause weiter üben, ich möchte das demnächst auch so gut können.“ 

Dominik Kaiser, gebürtiger Balver, war begeistert von der gelungenen Veranstaltung in seiner ehemaligen Heimat, freute sich über die vielen kleinen und großen Ballkünstler, die mitmachten, und sandte ein dickes Lob in Richtung des Projektteams: „Die Organisation war einfach prima. Kinder, Eltern sowie Großeltern waren alle sehr motiviert an der Bewegung und gut drauf. Ich freue mich immer sehr, zu sehen, dass die Kids nicht nur an der Playstation sitzen, sondern selbst aktiv sind. Das Wetter heute war natürlich absolute Klasse, hat mich selbst sehr zum Schwitzen gebracht.“

Positives Feedback von Standbetreibern 

Nachdem sich mit der Bekanntgabe der Gewinner der Stempeljagd die Veranstaltung dem Ende neigte, gab es dann nur noch zufriedene, aber auch erleichterte Gesichter bei den Projektteam-Mädels. „Wir sind sehr, sehr zufrieden, das Event hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Wir sind begeistert von der Resonanz, Kind und Kegel waren alle voll in Aktion. Auch die Kurse wurden prima angenommen, die Standbetreiber haben uns bereits ebenfalls ein äußerst positives Feedback signalisiert“, freute sich Teammitglied Nicola Aßhoff mit strahlendem Gesicht und schmunzelte: „Es hat alles prima geklappt, wir hatten nur Angst, dass bei diesem tollen Wetter schon früh die Getränke ausgehen könnten.“ 

Unter dem Motto „Der sportliche See“ sollen nun auch in Zukunft Events in dieser Art stattfinden: „’SorpeAktiv’ soll sich als feste Größe etablieren. Vielleicht wird eine Wiederholung dann sogar noch sportlicher und abwechslungsreicher gestaltet sein“, blickt Nicola Aßhoff verheißungsvoll nach vorne.

Aktkionstag "SorpeAktiv" an der Seepromenade in Langscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare