1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

„Alle 20 Jahre ein Aufstieg“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Sharks hatten ihr Publikum schnell im Griff.
Die Sharks hatten ihr Publikum schnell im Griff.

Trotz unsicherer Wetterprognose und herbstlichen Temperaturen wollten sich auch in diesem Jahr viele Besucher die Rock-Night auf dem Allendorfer Sportgelände nicht entgehen lassen.

Man konnte ebenso, wie im Vorjahr mehr als 250 Besucher verzeichnen.

Allendorf.

Um 20.30 Uhr startete die DMS aus Sundern und stimmte alle Besucher auf einen rockigen Abend ein. Im Anschluss folgte mit den Sharks das Highlight des Abends. Mit ihrem breiten musikalischen Repertoire an Klassikern und aktuellen Hits gelang es der Band um die Sängerin Gela schnell das Publikum vor die Bühne zu bewegen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt und gefeiert, ehe dann ein stimmungsvoller Abend zu Ende ging. Besucher, Veranstalter und Band waren sich nach dem Auftritt einig: Ein großer Erfolg, der einer Fortsetzung im kommenden Jahr bedarf.

Am folgenden Donnerstag startete man dann bei Nieselregen in die Laufwettbewerben rund um den Allendorfer Bahnhof. Von den kleinsten Teilnehmern bis ins hohe Alter waren alle Altersklassen vertreten. Im Anschluss an die Laufwettbewerbe startete das Turnier der A-Jugend-Mannschaften. Das heimische Team des SSV Allendorf konnte am Ende einen guten vierten Platz einfahren. Man verlor im Spiel um Platz 3 gegen den FC Iserlohn. Im Finale setze sich Langscheid/Enkhausen gegen den Hammer SV durch.

Ab 14.30 Uhr zog dann der Clown Stielou Jung und Alt in seinen Bann. Mit seinem abwechslungsreichen Programm sorgte er für Begeisterung insbesondere bei den kleinsten Besuchern. Ganz unter dem Motto „Alle 20 Jahre ein Aufstieg in Allendorf“ folgte dann im Anschluss ein weiteres Highlight. In einem Elfmeterschießen der Aufstiegsmannschaften von 1974 und 1994 konnte sich das Team 20 Jahre Aufstieg knapp mit 3:2 gegen das Team 40 Jahre Aufstieg durchsetzen. Dieser Programmpunkt erhielt einen besonderen Stellenwert, da die erste Mannschaft des SSV nur wenige Tage zuvor den Aufstieg in A-Kreisliga perfekt gemacht hat und sich somit nahtlos in die Serie der Aufstiege einreihen konnte.

Auch interessant

Kommentare