Hoffnung auf Hinweise - oder ehrliche Täter

Vorstand ist wütend: Vereinshütte erneut mit Graffitis beschmiert

+

Allendorf - Die Verantwortlichen des Musikvereins Allendorf sind wütend: Unbekannte haben ihre Hütte in der Fritz-Droste-Kuhle mit Graffitis beschmiert. Die Musiker hoffen auf Hinweise - und setzen auf die Ehrlichkeit der Täter.

"Es ist schon traurig, wie wenig Achtung manche Menschen vor dem Eigentum anderer haben. Besonders ärgerlich ist es, wenn Allgemeingut, das ehrenamtlich gepflegt wird, beschädigt wird", schreibt der Musikverein in einer aktuellen Mitteilung. 

So hätten sich wiederholt Farb-Sprayer in der Fritz-Droste-Kuhle ausgetobt. Wände, Tür, Fenster und selbst die Pflastersteine der dortigen Hütte seien besprüht worden. Die Verantwortlichen gehen nach eigenen Angaben davon aus, "dass die Täter bewusst in die Kuhle gehen, um sich im Sprayen zu üben, da man ja normalerweise keine Farbdosen bei sich trägt". Und das sei Sachbeschädigung und somit eine Straftat. 

"Gemeinsam nach einer Lösung suchen"

Daher hofft der Musikverein nun auf Hinweise: "Wer hat Mitte September etwas gesehen, Personen beobachtet, die sich in Richtung der Fritz-Droste-Kuhle am Kaukenberg in Allendorf aufgemacht haben oder dort aufgehalten haben?" Weitere Zeugenaussagen könnten dem Verein helfen, bei der Polizei Anzeige zu erstatten. 

Gleichzeitig möchte der Musikverein den Tätern aber auch die Chance geben, sich beim Vorstand des Musikvereins zu melden. "Gemeinsam könne man dann nach einer Lösung des Problems suchen und würde von einer Anzeige absehen", teilt der Vorstand mit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare