Oldies in Aktion bestaunen

Anmeldungen für Sunderner Oldtimertreffen laufen

Zum Autofrühling am 5. Mai veranstaltet das Museum Alte Kornbrennerei Sundern das Sunderner Oldtimertreffen.

Sundern. Das 13. Sunderner Oldtimertreffen am 5. Mai beim Autofrühling in Sundern wartet mit einem besonderen Doppeljubiläum auf: Adolf Hammeke wird 80 und sein Dixi 90 Jahre alt. Eingeladen sind alle über 30 Jahre alten Klassiker und Youngtimer-Raritäten. Zu Gast ist man in diesem Jahr zu einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Schulte-Lagertechnik in Sundern, wo es auch einen kleinen Imbiss gibt.

Ob Adolf Hammeke mit seinem 1929er Dixi wohl wieder das älteste Fahrzeug aufbieten kann? Wie in den vergangenen Jahren werden mehr als 80 Fahrzeuge erwartet, vom knallroten DAF 66 über diverse NSU-TT vom heimischen Club bis zu einem seltenen Alfa Sud sind schon tolle Schätzchen mit von der Partie.

Es geht am Sonntag, 5. Mai, ab 10 Uhr beim Autohaus Bittner in Amecke los. Dann gibt es Programmübersicht und Strecken-Informationen sowie die Teilnahmeschilder, die für Museums-Vereinsmitglieder kostenlos sind. Nichtmitglieder zahlen, durch Unterstützung von Stadtmarketing Sundern eG. und Volksbank, 5 Euro für das Teilnahmeschild. Ein Startgeld wird nicht fällig. Kurz nach 11 Uhr geht es auf den etwa 15 Kilometer langen ersten Teil der Ausfahrt zunächst am Sorpesee entlang über die Seepromenade in Langscheid, durch Tiefenhagen und Hachen über Stemel nach Sundern. Bei den Ortsdurchfahrten – etwa 11.15 Uhr Langscheid, 11.25 Uhr Tiefenhagen, 11.30 Uhr Hachen und etwa 11.35 Uhr Stemel – können die Oldies in Aktion bewundert werden. Gegen 11.40 Uhr werden die Oldtimer auf dem Parkplatz der Firma Schulte-Lagertechnik im Dümpel eintreffen und dort bis etwa 13.30 Uhr zu bestaunen sein.

Der zweite Teil der Ausfahrt startet gegen 13.30 Uhr. Aus dem Gewerbegebiet Im Dümpel geht es über Hauptstraße und Mescheder Straße (Rathaus etwa 13.35) über Westenfeld (etwa 13.45) und Selschede (etwa 13.50) zum Oldtimer-Korso. Ab etwa 14 Uhr werden die Teilnehmerfahrzeuge in der Fußgängerzone in Höhe des Brunnens vorgestellt. Es empfiehlt sich, schon etwas früher in der City zu sein, ein punktgenauer Zeitpunkt kann nicht eingehalten werden.

Das Museum hat ab 13 Uhr geöffnet. Es gibt auch am Museum einiges zum Thema Oldtimer zu sehen. Für das leibliche Wohl warten Waffeln und Kaffee.

Anmeldungen zum 13. Sunderner Oldtimetreffen ab sofort bei Herbert Müller, ☎ 02933/6332, bfghmueller@web.de, Benjamin Müller, ☎ 02933/ 846898 (abends), vandoorne@freenet.de, und Autohaus Bittner, ☎  02393/868, autohaus-bittner@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare