König nach 92 Schuss

Antonius Schmalor regiert die Hagener St. Sebastian-Schützen

+
Antonius Schmalor und Kristin Midderhoff sind das neue Königspaar der Hagener St. Sebastian-Schützen.

Hagen. Hagen hat einen neuen Schützenkönig: Antonius Schmalor, aktives Vorstandsmitglied der der St. Sebastian-Bruderschaft, tauschte am Montag seine grüne Uniform gegen einen schwarzen Anzug, geschmückt mit der Königskette.

Zum dritten Mal versuchte der 29-Jährige sein Glück unter der Vogelstange, in diesem Jahr sicherte er sich die Königswürde in seinem Heimatdorf. Gegen sieben Mitbewerber konnte sich der Konstrukteur bei Trilux Medical und aktiver Feuerwehrmann in der freiwilligen Feuerwehr durchsetzen und holte mit dem 92. Schuss den letzten Rest vom stolzen Aar aus dem Kasten. Zuvor hatten sich Florian Appelhans die Krone, Matthias Tautz das Zepter und Dominik Ernst den Apfel gesichert. 

„Ich wusste, dass er es irgendwann vorhat. Ein bisschen überraschend war es aber schon“, lachte Königin Kristin Midderhoff. Die 24-Jährige kommt aus Altenaffeln und arbeitet als Erzieherin im Familienzentrum St. Johannes in Sundern. Zusammen freuen sich die beiden riesig auf ein schönes Königsjahr in Hagen. Unterstützung bekommen sie dabei von ihrem großen Hofstaat, bestehend aus Familie, Freunden und Nachbarn, mit dem sie schon am Montagabend nach dem Festzug bis tief in die Nacht ausgelassen feierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare