Konzert am 18. Juli ist bereits ausverkauft

Viel Applaus für Jazzgruppe „Wir hatten was mit Björn“ beim Matinee-Konzert

Matinee im Grünen Konzert Hachen Wir hatten was mit Björn
+
Das Matinee-Konzert mit der Gruppe „Wir hatten was mit Björn“ fand am Sonntag in Hachen statt.

Die Jazzgruppe „Wir hatten was mit Björn“ überzeugte mit Eigenkompositionen beim dritten Konzert der Reihe „Matinee im Grünen“ in Sundern.

Sundern - Selbst Petrus war der Konzertreihe „Matinee im Grünen“ wohl gesonnen: Um Punkt 9 Uhr stoppte er die ergiebigen Regenfälle, um gegen 14 Uhr, als alles abgebaut war, die Schleusen wieder zu öffnen.

So konnten die Jazzgruppe „Wir hatten was mit Björn“ und die zahlreichen Zuhörern die gefühlvollen selbstkomponierten Songs bei angenehmen Temperaturen im Trockenen genießen.

Mit Eigenkompositionen gegen den radiotauglichen Mainstream

Im Park der Sauerlandklinik in Sundern-Hachen überzeugten Maika Küster (Gesang), Maria Trautmann (Posaune) Caris Hermes (Kontrabass) und Manuel Loos (Kofferschlagzeug) mit ihrem Ziel, gegen den radiotauglichen Mainstream anzukämpfen und Musik wieder als authentisches Phänomen wahrnehmbar zu machen. Die Musikerinnen bekamen viel Beifall und wurden nicht ohne weitere Zugabe wieder nach Bochum entlassen.

Das Konzert bewies wieder mal die Vielseitigkeit der Matinee-Reihe, die mit einem Duo (Geige und Klavier) begonnen hatte, dann mit einem Klaviertrio fortgesetzt wurde und am nächsten Sonntag mit der Gruppe „Spark- die klassische Band“ ihren vorläufigen Abschluss findet. Dieses Konzert ist bereits völlig ausgebucht; weitere Anfragen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Endgültig endet das Matineejahr 2021 am 27. August mit einem Schulkonzert an der Grundschule Langscheid, wo der „Karneval der Tiere nach Saint-Saens“, neu arrangiert und interpretiert vom „Chronatic Quartett“ vorgestellt wird

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare